Home  Aktuelles
    Führungen  
Für interessierte Personen besteht die Möglichkeit, eine fachkundige Führung über das Beweidungsprojekt mit den Wildpferden zu buchen.

Termine finden nach Absprache und bei entprechender Teilnehmerzahl (ab 15 Personen) statt.

Dauer: ca. 2 Stunden

Telefonische Anfragen:
Verena Fröhlich, Wiebkea Bromisch
Telefon: 09131 - 6146345
oder per eMail: gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de
 

26.07.2017 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Erkundungstour im Naturschutzgebiet Tennenlohe  
Führung für Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren am Sonntag, 20. August 2017, 14:00 - ca. 16:30 Uhr

Gehen Sie mit Reinhard Brem, dem Förster des Walderlebniszentrums, und der Gebietsbetreuerin des Tennenloher Forsts auf Erkundungstour um das Gehege der Urwildpferde! Der Weg führt uns an typischen Lebensräumen des Naturschutzgebiets wie Sandmagerrasen, Heiden, Kiefernwald und Kleingewässern vorbei. Dabei erleben wir mit eigenen Sinnen den Unterschied zwischen Wald und Offenland und lernen einige besondere Vertreter der Tier- und Pflanzenwelt kennen. Und natürlich gibt es viel Wissenswertes rund um die Urwildpferde zu erfahren.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Straße/Ecke Weinstraße.
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung bis zum 18.08.erforderlich (Walderlebniszentrum Tennenlohe, Tel. 09131/60 46 40, Email wez.erlangen@aelf-fu.bayern.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefördert.
 

08.06.2017 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Abendspaziergang zu den Urwildpferden  
Führung für Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren am Mittwoch, den 12.Juli 2017, von 18:00 - ca. 20:00 Uhr

Genießen Sie die friedliche Abendstimmung im Naturschutzgebiet bei einem geführten Spaziergang mit der Gebietsbetreuerin! Auf dem Weg erleben Sie die Schönheiten der steppenhaften Sandlebensräume und lernen einige tierische und pflanzliche Bewohner des Tennenloher Forsts kennen. Mit etwas Glück können wir auch die „vierbeinigen Landschaftspfleger“ bei der Arbeit beobachten.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Straße/Ecke Weinstraße.
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erforderlich (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefördert.
 

19.05.2017 ::: Mit der Gebietsbetreuerin und den Vogelkennern untweges: Urwildpferde & Ziegenmelker  
Abendspaziergang im Tennenloher Forst für Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren am Freitag, den 09. Juni 2017 von 19:00 Uhr bis ca. 22 Uhr

Gehen Sie mit den Vogelkennern Dr. Ralph Rübsam und Lukas Sobotta und der Gebietsbetreuerin auf Entdeckungsreise ins Naturschutzgebiet! Während der Führung erfahren Sie viel Wissenswertes über das „Leben auf Sand“, lernen die „vierbeinigen Landschaftspfleger“ näher kennen und erleben mit etwas Glück seltene Vögel wie Ziegenmelker und Waldschnepfe.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventuell Fernglas denken.
Veranstalter: Landschaftspflegeverband Mittelfranken e.V. & Lehrstuhl für Entwicklungsbiologie/Universität Erlangen
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Straße/Ecke Weinstraße.
Teilnehmerzahl: 15 - 40 Personen
Anmeldung erforderlich (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefördert.
 

19.04.2017 ::: Mit der Gebietsbetreuerin und der Geographin unterwegs  
Führung am Samstag, den 20. Mai 2017 von 14:30 – ca. 17:30 Uhr

Strahlende Steine, wüste Pflanzen und wilde Pferde...

...begegnen uns auf unserer Exkursion durchs Naturschutzgebiet Tennenloher Forst. Gemeinsam werden die Gebietsbetreuerin und die Geographin Barbara Philipp die Besonderheiten dieses einzigartigen Gebiets inmitten des Reichswaldes mit Ihnen entdecken. Bei der Tour rund um das Gehege der Urwildpferde erfahren Sie auch viel Wissenswertes zu den „vierbeinigen Landschaftspflegern“.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Straße/Ecke Weinstraße.
Kosten: 7€/Person (Unkostenbeitrag Geographin)
Teilnehmerzahl: 10-30 Personen
Anmeldung bis zum 18.05. erforderlich (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefördert.
 

14.03.2017 ::: Mit der Gebietsbetreuerin und dem Zeitzeugen unterwegs:  
Geschichte und Geschichten – der Tennenloher Forst im Wandel der Zeit

Heute ist das Naturschutzgebiet Tennenloher Forst als Refugium für seltene Arten, beliebtes Naherholungsgebiet und Zuhause der „Tennenloher Wildpferde“ bekannt. Früher sah es hier jedoch ganz anders aus: schon seit dem Mittelalter wurde der Wald intensiv genutzt und im 19. und 20. Jhd. vom deutschen und amerikanischen Militär als Übungsplatz beansprucht. Begleiten Sie die Gebietsbetreuerin und den Zeitzeugen Joachim Handrich auf einen Ausflug durch die wechselvolle Geschichte dieses einzigartigen Gebietes!

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Straße/Ecke Weinstraße.
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Anmeldung bis zum 31.03. erforderlich (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)


Die Stelle der Gebietsbetreuung wird von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefördert.
 

25.01.2017 :::  
Auch 2017 bieten wir allen Interessierten wieder monatliche Führungen mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten an!
Die Termine von März bis Oktober 2017:

12. März 2017 (Sonntag), 11:00 – ca. 13:00 Uhr
Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Wo die wilden Pferde weiden – Urwildpferde im Tennenloher Forst

02. April 2017 (Sonntag), 11:00 – 13:30 Uhr
Mit der Gebietsbetreuerin und dem Zeitzeugen unterwegs: Geschichte und Geschichten – der Tennenloher Forst im Wandel der Zeit

20. Mai 2017 (Samstag), 14:30 – ca. 17:30 Uhr
Mit der Gebietsbetreuerin und der Geographin unterwegs: Strahlende Steine, wüste Pflanzen und wilde Pferde...

09. Juni 2017 (Freitag), 19:30 – ca. 22:00 Uhr
Mit der Gebietsbetreuerin und den Vogelkennern unterwegs: Urwildpferde & Ziegenmelker - Abendspaziergang im Tennenloher Forst

12. Juli 2017 (Mittwoch), 18:00 - ca. 20:00 Uhr
Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Abendspaziergang zu den Urwildpferden

20. August 2017 (Sonntag), 14:00 - ca. 16:30 Uhr
Mit der Gebietsbetreuerin und dem Förster unterwegs: Auf Erkundungstour im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst

10. September 2017 (Sonntag), 13:30 – ca. 16:00 Uhr
Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Was Sie schon immer über Przewalski-Pferde wissen wollten...

22. Oktober 2017 (Sonntag), 10:00 – ca. 13:00 Uhr
Mit der Gebietsbetreuerin und dem Pilzsachverständigen unterwegs: Die Artenvielfalt der Pilze im Tennenloher Forst

Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen werden 1-2 Wochen vorher auf die Homepage gestellt und können jederzeit bei der Gebietsbetreuung erfragt oder bei Facebook unter "Wildpferde Tennenlohe" eingesehen werden.
 

25.01.2017 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Wo die wilden Pferde weiden – Urwildpferde im Tennenloher For  
Führung für Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren
am Sonntag, den 12. März 2017, von 11:00 - ca. 13:00 Uhr

Besuchen Sie zusammen mit der Gebietsbetreuerin die Urwildpferde im Naturschutzgebiet! Während der Führung erfahren Sie viel Wissenswertes über das „Leben auf Sand“ und die Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt. Ziel der Tour ist das Gehege der Urwildpferde, wo Sie mit etwas Glück die „vierbeinigen Landschaftspfleger“ bei der Arbeit beobachten können.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Straße/Ecke Weinstraße.
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erforderlich (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefördert.
 

08.09.2016 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Herbstwanderung zu den Urwildpferden
 
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren
am Sonntag, den 09. Oktober 2016 von 11:00 bis ca. 13:00 Uhr

"Der Frhling ist zwar schn, doch wenn der Herbst nicht wr,
wr zwar das Auge satt, der Magen aber leer."
Friedrich von Logau (1604-55)


Mit dem Herbst kehrt wieder Ruhe in den Tennenloher Forst ein. Wie alle Wildtiere bereiten sich nun auch die Przewalski-Pferde auf die bevorstehende kalte Jahreszeit vor. Wie die Wildpferde den Winter in ihrem Gehege berstehen und viel Wissenswertes rund um das Naturschutzgebiet und das Beweidungsprojekt erfahren Sie bei der gefhrten Wanderung mit der Gebietsbetreuerin. Ziel der Tour ist das Gehege der Urwildpferde, wo wir mit etwas Glck die vierbeinigen Landschaftspfleger bei der Arbeit beobachten knnen.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventl. Fernglas denken.
Treffpunkt: Erlangen, Parkplatz Kurt-Schumacher-Str./Ecke Weinstrae
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erforderlich (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.
 

24.08.2016 ::: Wanderung mit unseren Hunden im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst  
Gemeinsam mit der Gebietsbetreuerin auf Entdeckungsreise zu den Urwildpferden am 09. September 2016, 16.00Uhr ca.18.30Uhr

Gemeinsam mit der Gebietsbetreuerin gehen wir im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst auf Entdeckungsreise. Whrend der Fhrung erfahren wir viel Wissenswertes ber das Leben auf Sand und die Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt. Unser Ziel wird das Gehege der Urwildpferde sein, wo wir mit etwas Glck die vierbeinigen Landschaftspfleger bei der Arbeit beobachten knnen.

Bei diesem Spaziergang sind Hunde willkommen und erwnscht. Diese sollten sozial vertrglich sein und ber eine gute Leinenfhrigkeit verfgen, denn whrend des gesamten Spazierganges besteht fr unsere Hunde Leinenpflicht!

Die Wanderung inklusive Fhrung ist kostenfrei, wer mchte kann den Landschaftspflegeverband als Trger des Beweidungsprojekts mit einer kleinen Spende untersttzen.
Die Anmeldung bitte schriftlich an:
Lucky Move Hundephysiotherapie, Dagmar Zeitner
mobil 0172 585 2100, email lucky-move@gmx.de , www.lucky-move.de
 

04.07.2016 ::: Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren  
Mit der Gebietsbetreuerin und dem Frster unterwegs: Auf Erkundungstour im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst

Sonntag, 14. August 2016, 14:00 - ca. 16:30 Uhr


Gehen Sie mit dem Frster des Walderlebniszentrums und der Gebietsbetreuerin des Tennenloher Forsts auf Erkundungstour rund um das neue Gehege der Urwildpferde! Der Weg fhrt uns an typischen Lebensrumen des Naturschutzgebiets wie Sandmagerrasen, Heiden, Kiefernwald und Kleingewssern vorbei. Dabei erleben wir mit eigenen Sinnen den Unterschied zwischen Wald und Offenland und lernen einige besondere Vertreter der Tier- und Pflanzenwelt kennen. Und natrlich gibt es viel Wissenswertes rund um die Urwildpferde zu erfahren.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Veranstalter: Landschaftspflegeverband Mfr. und Walderlebniszentrum Tennenlohe
Anmeldung bis zum 12.08. erforderlich (Walderlebniszentrum Tennenlohe, Tel. 09131/60 46 40, Email wez.erlangen@aelf-fu.bayern.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.
 

23.06.2016 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Was Sie schon immer ber Przewalski-Pferde wissen wollte...  
Führung für Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren
Sonntag, 03. Juli 2016, 13:30 ca. 16:00 Uhr

Bei dieser geführten Tour zu den Urwildpferden im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst plaudern die Gebietsbetreuerin, die Przewalski-Revierleiterin des Tiergartens Nürnberg und eine Verhaltensforscherin der Hochschule Nürtingen aus dem Nähkästchen. Das fachkundige Team verrät Ihnen, warum die urtümlichen Pferde keinen Stall brauchen, ob sie die Vorfahren unserer Hauspferde sind, was es mit dem wandelnden Winterschlaf auf sich hat, wie das Zusammenleben in der Herde funktioniert - und noch vieles mehr!

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Anmeldung bis zum 01.07. erforderlich (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefördert.
 

08.06.2016 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Herbstwanderung zu den Urwildpferden  
Fhrung fr Erwachsene und Kinder,
am Sonntag, den 09. Oktober 2016, 11:00 - ca. 13:00 Uhr


Der Frhling ist zwar schn, doch wenn der Herbst nicht wr,
wr zwar das Auge satt, der Magen aber leer.
Friedrich von Logau (1604-55)

Mit dem Herbst kehrt wieder Ruhe in den Tennenloher Forst ein. Wie alle Wildtiere bereiten sich nun auch die Przewalski-Pferde auf die bevorstehende kalte Jahreszeit vor. Wie die Wildpferde den Winter in ihrem Gehege berstehen und viel Wissenswertes rund um das Naturschutzgebiet und das Beweidungsprojekt erfahren Sie bei der gefhrten Wanderung mit der Gebietsbetreuerin. Ziel der Tour ist das Gehege der Urwildpferde, wo wir mit etwas Glck die vierbeinigen Landschaftspfleger bei der Arbeit beobachten knnen.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventl. Fernglas denken.
Treffpunkt: Erlangen, Kurt-Schumacher-Str./Ecke Weinstrae
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erforderlich (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.
 

18.05.2016 ::: Naturerlebnistag fr die ganze Familie am Holzweg in Bchenbach am 05.06.2016  
Es lefft was am Dummets!

Seit 20 Jahren ist der Holzweg in Bchenbach als Landschaftsbestandteil (LB) unter Schutz gestellt. Und seit 18 Jahren gibt es den Naturerlebnistag um Kinder und Erwachsene auf die Besonderheiten dieses Sand-Lebensraums vor der Haustr hinzuweisen.

Am Sonntag, den 05. Juni wird von 13.30 bis 17 Uhr auf der Flche neben dem Dummetsweiher am Nordende des Holzweges ein vielfltiges Programm angeboten: Keschern am Weiher, Baumklettern mit Seilsicherung, Bienen und Bartkaninchen zum Anschauen, ein Melkstand und die WasserBar der ESTW. Bei einer Sand-Tour werden die Pflanzen der Frnkischen Wste vorgestellt. Man kann sich bei der Gebietsbetreuung der Sandagerrasen-Schutzgebiete um Erlangen ber die Urwildpferde in Tennenlohe informieren, oder ber Heilkruter, den interkulturellen Garten, Vgel der Region, alternative Energiequellen, den Stadt-Land-Kindergarten oder das Walderlebniszentrum u.v.m. Eine besondere Attraktion wird heuer die Falkner-Vorfhrung um 15 Uhr sein. Fr die Kinder gibt es auerdem Bastel-Aktionen und ein Korbflechter zeigt sein Handwerk. Bei einem Naturquiz kann man viele Preise gewinnen.

Veranstaltet wird der Aktionstag von der Geschichtswerkstatt Bchenbach gemeinsam mit dem Umweltamt und der Naturschutzwacht, dem Landschaftspflegeverband Mittelfranken, verschiedenen Naturschutzorganisationen und Naturfreunden. Finanzielle Untersttzung kommt von der Sparkasse Erlangen und vom Umweltamt Erlangen.

In der Woche vorher gibt es fr eine komplette Klassenstufe aller drei Bchenbacher Grundschulen naturkundliche Fhrungen, bei denen die Kinder auch bei der Landschaftspflege mithelfen drfen.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der BayernTourNatur des Bayerischen Umweltministeriums statt.
 

07.04.2016 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Ausflug zu den Urwildpferden in der Frnkischen Wste  
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern am Samstag, den 28. Mai 2016 von 11:00 - ca. 13:00 Uhr

Besuchen Sie zusammen mit der Gebietsbetreuerin die Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst! Unterwegs erkunden wir die Besonderheiten der steppenhaften Sandlebensrume und lernen einige Sandspezialisten kennen. Natrlich gibt es auch viel Wissenswertes rund um die vierbeinigen Landschaftspfleger zu erfahren, die wir mit etwas Glck bei der Arbeit beobachten knnen.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erforderlich (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.
 

14.03.2016 ::: Fhrung am Samstag, den 09. April 2016, 14:30 - 17:00 Uhr  
Mit der Gebietsbetreuerin und der Geographin unterwegs: Strahlende Steine, wste Pflanzen und wilde Pferde...

...begegnen uns auf unserer Exkursion durchs Naturschutzgebiet Tennenloher Forst. Gemeinsam werden wir die Besonderheiten dieses einzigartigen Gebiets inmitten des Reichswaldes mit Ihnen entdecken. Bei der Tour rund um das Gehege der Urwildpferde erfahren Sie auch viel Wissenswertes zu den vierbeinigen Landschaftspflegern.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Kosten: 7/Person (Unkostenbeitrag Geographin)
Teilnehmerzahl: 10-30 Personen
Anmeldung bis zum 07.04. erforderlich (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.

Nachtrag vom 07.04.: Diese Fhrung ist nun voll ausgebucht, und wir knnen leider keine weiteren Anmeldungen mehr annehmen - wir bedanken uns bei allen Interessenten, und freuen uns schon auf Samstag! :-)

Wer jetzt keinen Platz mehr bekommen hat, kann sich ja mal unsere weiteren Fhrungsangebote ansehen, vielleicht ist auch ein anderer Termin von Interesse?

Herzliche Gre von euren Gebietsbetreuerinnen!
 

04.03.2016 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Wo die wilden Pferde weiden - Urwildpferde im Tennenloher Forst  
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren
am Sonntag, den 13. Mrz 2016, 11:00 - ca. 13:00 Uhr

Besuchen Sie zusammen mit der Gebietsbetreuerin die Urwildpferde im Naturschutzgebiet! Whrend der Fhrung erfahren Sie viel Wissenswertes ber das Leben auf Sand und die Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt. Ziel der Tour ist das Gehege der Urwildpferde, wo Sie mit etwas Glck die vierbeinigen Landschaftspfleger bei der Arbeit beobachten knnen.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erforderlich (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.
 

01.02.2016 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs - Winterwanderung zu den Urwildpferden im Tennenloher Forst  
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren am Sonntag, den 21. Februar 2016, von 11:00 - ca. 13:00 Uhr

Was machen die Urwildpferde eigentlich im Winter? Besuchen Sie zusammen mit der Gebietsbetreuerin die Przewalski-Pferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst und finden Sie heraus, wie die Tiere die kalte Jahreszeit berstehen. Unterwegs erfahren Sie "ganz nebenbei" noch viel Wissenswertes ber das Naturschutzgebiet und das Leben auf Sand.

Bitte an wettertaugliche Kleidung und passendes Schuhwerk sowie eventuell Fernglas denken
Treffpunkt: Erlangen-Tennenlohe, Parkplatz Kurt-Schumacher-Str. / Ecke Weinstr.
Anmeldung erforderlich unter 09131-6146345 oder gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de
 

28.01.2016 ::: Fhrungsprogramm Februar bis Mrz 2016  
Unter dem Motto "Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs" bieten wir allen Interessierten auch in diesem Jahr wieder monatliche Fhrungen mit verschiedenen thematischen Schwerpunkten an! Die Termine von Februar bis Oktober 2016:

21. Februar 2016 (Sonntag), 11:00 - ca. 13:00 Uhr
Winterwanderung zu den Urwildpferden im Tennenloher Forst

13. Mrz 2016 (Sonntag), 11:00 - ca. 13:00 Uhr
Wo die wilden Pferde weiden - Urwildpferde im Tennenloher Forst

09. April 2016 (Samstag), 14:30 - ca. 17:00 Uhr
Strahlende Steine, wste Pflanzen und wilde Pferde

28. Mai 2016 (Samstag), 11:00 - ca. 13:00 Uhr
Ausflug zu den Urwildpferden in der "Frnkischen Wste"

24. Juni 2016 (Freitag), 19:30 - ca. 22:00 Uhr
Urwildpferde & Ziegenmelker - Abendspaziergang im Tennenloher Forst

03. Juli 2016 (Sonntag), 13:30 - ca. 16:00 Uhr
Was Sie schon immer ber Przewalski-Pferde wissen wollten...

14. August 2016 (Sonntag), 14:00 - ca. 16:30 Uhr
Auf Erkundungstour im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst

27. September 2016 (Dienstag), 17:00 - ca. 19:00 Uhr
Abendspaziergang zu den Urwildpferden

09. Oktober 2016 (Sonntag), 11:00 - ca. 13:00 Uhr
Herbstwanderung zu den Urwildpferden

Nhere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen werden 1-2 Wochen vorher auf die Homepage gestellt und knnen jederzeit bei der Gebietsbetreuung erfragt oder bei Facebook unter "Wildpferde Tennenlohe" eingesehen werden.
 

24.08.2015 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Wo die wilden Pferde weiden  
Fhrung zu den Urwildpferden im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst am Samstag, den 05. September 2015, von 13:00 ca. 15:00

Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Besuchen Sie zusammen mit der Gebietsbetreuerin die Urwildpferde im Naturschutzgebiet! Whrend der Fhrung erfahren Sie viel Wissenswertes ber das Leben auf Sand und die Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt. Ziel der Tour ist das Gehege der Urwildpferde, wo Sie mit etwas Glck die vierbeinigen Landschaftspfleger bei der Arbeit beobachten knnen.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk/Sonnenschutz und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/6146345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)


Die Stelle der Gebietsbetreuung wird von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.
 

19.08.2015 ::: Pressemitteilung  
PRESSEMITTEILUNG Tennenlohe, 19. August 2015


Rangordnungskmpfe mit Folgen: zweiter Przewalski-Hengst im Tennenloher Forst eingeschlfert

Vor zwei Wochen kam es bei den Przewalski-Hengsten im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst berraschend zu ernsten Rangordnungskmpfen. Dabei wurden zwei Pferde verletzt, von denen der sechsjhrige Silvio noch am gleichen Tag wegen einer schweren Beinverletzung eingeschlfert werden musste. Der siebenjhrige Bator trug bei den Kmpfen eine gravierende Augenverletzung davon, die unter Narkose behandelt wurde. Aus Tierschutzgrnden musste am Mittwoch, den 19. August 2015, nun auch Bator eingeschlfert werden. Die Entscheidung zum Einschlfern traf eine Ethikkommission, die der Tiergarten Nrnberg als Eigentmer von Bator einberufen hatte.

Seit dem Tod von Silvio war Bator als Einzelgnger im etwa 90 Hektar groen Gehege unterwegs. Da er bereits ber ein Jahr lang eine eigene Gruppe als Alpha-Hengst angefhrt hatte, bestand keine Aussicht darauf, dass Bator sich einer der beiden anderen Hengstgruppen im Naturschutzgebiet htte anschlieen knnen. Die anderen Hengste haben Bator nicht mehr akzeptiert, und er musste ihnen stndig ausweichen, um nicht angegriffen zu werden, berichtet die Gebietsbetreuerin Wiebkea Bromisch vom Landschaftspflegeverband Mittelfranken, die auch fr die Betreuung der Urwildpferde zustndig ist. Ihre Kollegin Verena Frhlich ergnzt Pferde sind soziale Herdentiere, und brauchen die Gesellschaft von Artgenossen. Ein Leben als Einzelgnger ist nicht artgerecht, und Bator htte ber kurz oder lang versucht, sich eigene Herdenmitglieder aus einer anderen Gruppe zu erobern. Der behandelnde Tierarzt Dr. Hermann Will vom Tiergarten Nrnberg erklrt, dass dies weitere lebensbedrohliche Kmpfe mit den Alpha-Hengsten zu Folge gehabt htte. In solchen Situationen knnen Przewalski-Hengste extrem aggressiv werden, auch in der Natur kommt es dabei immer wieder zu Todesfllen. Im schlimmsten Fall htten wir weitere Tiere verloren, so Will.

Leider gibt es in absehbarer Zeit europaweit keine andere Unterbringungsmglichkeit fr den erwachsenen Przewalski-Hengst. Aufgrund seines Alters wre nur noch eine Vergesellschaften mit jungen Hengsten oder Stuten mglich gewesen. Zur Zucht ist Bator aber aktuell nicht vorgesehen, und in den bestehenden Hengsthaltungen leben bereits ltere Hengste. Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht, und alle Mglichkeit sorgfltig geprft. Auch wenn alle Beteiligten den Tod von Bator sehr bedauern, sind wir berzeugt davon, im Sinne des Tierwohls entscheiden zu haben, versichert Dr. Dag Encke, der leitende Direktor des Tiergartens.
 

06.08.2015 ::: Przewalski-Pferd musste eingeschlfert werden  
PRESSEMITTEILUNG
Tennenlohe, 06. August 2015


Przewalski-Pferd im Tennenloher Beweidungsprojekt eingeschlfert


Bei Rangordnungskmpfen zwischen den Przewalski-Pferden im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst kam es diese Woche zu schweren Verletzungen. Ein Hengst wurde am Auge verletzt, ein weiterer Hengst musste wegen einer schweren Beinverletzung eingeschlfert werden.

Im Tennenloher Forst leben im Rahmen eines Beweidungsprojekts des Landschaftspflegeverbands Mittelfranken seit 2003 Przewalski-Hengste. Die Pferde sorgen als vierbeinige Landschaftspfleger fr den Erhalt der wertvollen sandigen Offenflchen mit ihrer seltenen Flora und Fauna. Zuletzt teilten sich neun Hengste in drei Gruppen das etwa 90 Hektar groe Gehege. Bisher verlief das Zusammenleben der drei Gruppen ohne nennenswerte Probleme.

Am Montag, dem 03. August 2015, kam es jedoch zu ernsten Rangordnungskmpfen zwischen den Hengsten. Bei den Kmpfen wurde der siebenjhrige Bator so gravierend am Auge verletzt, dass das Pferd in Narkose gelegt und genht werden musste.

Am Dienstag, dem 04. August 2015, traf die Gebietsbetreuerin Verena Frhlich dann den sechsjhrigen Silvio mit hochgradiger Lahmheit an. Noch vor der Ankunft des sofort herbeigerufenen Tierarztes wurde Silvio erneut von einem der anderen Hengste angegriffen. Dabei hat sich gezeigt, dass Silvio solchen Angriffen in seinem Zustand absolut nichts entgegen zu setzen hatte. Er lahmte so stark, dass er sich weder wehren, noch davon laufen konnte., berichtet die Biologin, die als Mitarbeiterin des Landschaftspflegeverbands auch fr die Przewalski-Pferde zustndig ist. Um ihm weiteres Leid zu ersparen, wurde der schwer verletzte Hengst kurz darauf eingeschlfert.

Dr. Hermann Will, der behandelnde Tierarzt des Tiergartens Nrnberg, erklrt: In dieser Situation blieb uns bedauerlicherweise keine andere Mglichkeit, als Silvio einzuschlfern. In seinem wehrlosen Zustand htten ihm die anderen Hengste sicher weitere Verletzungen zugefgt, die frher oder spter zum Tod gefhrt htten. Bei Wildtieren wie den Przewalski-Pferden sind unsere Behandlungsmglichkeiten berdies sehr eingeschrnkt. Silvio lie sich nicht anfassen, und man kann ein Wildpferd auch nicht mal eben in einer Box ruhigstellen. Jede Behandlung ist daher mit riskanten Narkosen und viel Stress fr das Tier verbunden, und muss im Sinne des Tierschutzes sorgfltig abgewogen werden. Eine Obduktion soll nun klren, welche Verletzungen die extreme Lahmheit hervor gerufen haben.

Auch Verena Frhlich und ihre Kollegin Wiebkea Bromisch bedauern den Verlust von Silvio. Es ist sehr traurig, ein Pferd einschlfern zu mssen, das man jahrelang betreut hat. Leider sind solche Entscheidungen zum Wohl des Tieres manchmal unumgnglich. Trotzdem kann man den angreifenden Hengsten keinen Vorwurf machen, sind die Gebietsbetreuerinnen berzeugt. Rangordnungskmpfe gehren nun einmal zum natrlichen Verhalten von Przewalski-Hengsten, auch in der Natur kommt es dabei immer wieder zu Todesfllen. Dieses Risiko bringt die artgerechte Haltung der Hengste in Junggesellengruppen leider mit sich.

Silvios ehemaliger Herdengenosse Bator ist nun aktuell als Einzelgnger unterwegs. Seine Zukunft ist noch ungewiss. Wenn seine Augenverletzung ihn nicht mehr so stark einschrnkt, wird er vielleicht versuchen, sich neue Herdengenossen aus den anderen beiden Gruppen zu erobern. Sollte es dazu kommen, wren weitere Kmpfe mit den Alpha-Hengsten, und damit weitere Verletzungen, mglich, erklrt Dr. Will. In diesem Fall knnte Bator nicht lnger im Tennenloher Beweidungsprojekt verbleiben.
 

22.05.2015 ::: Ziegenmelker & Urwildpferde - Abendspaziergang im Tennenloher Forst  
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Gehen Sie mit dem Biologen Dr. Ralph Rbsam und der Gebietsbetreuerin Verena Frhlich auf Entdeckungreise ins Naturschutzgebiet! Whrend der Fhrung erfahren Sie viel Wissenswertes ber das Leben auf Sand, lernen die vierbeinigen Landschaftspfleger nher kennen und lauschen mit etwas Glck seltenen Vgeln wie Ziegenmelker und Waldschnepfe.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventl. Fernglas denken!
Veranstalter: Lehrstuhl fr Entwicklungsbiologie/Universitt Erlangen & Landschaftspflegeverband Mittelfranken e.V.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Str./Ecke Weinstrae
Teilnehmerzahl: Mindestens 15 Personen, maximal 40 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.
 

05.05.2015 ::: Fhrungsprogramm Mai-Oktober 2015  
Auch 2015 bieten wir allen Interessierten unter dem Motto "Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs" wieder monatliche Fhrungen mit verschiedenen Schwerpunkten an! Die Termine von Mai bis Oktober 2015:

20. Mai 2015 (Mittwoch), 18:00 - ca. 20:00 Uhr
Abendspaziergang zu den Urwildpferden

19. Juni 2015 (Freitag), 19:30 - ca. 22:00 Uhr
Urwildpferde & Ziegenmelker - Abendspaziergang im Tennenloher Forst

12. Juli 2015 (Sonntag), 11:00 - ca. 13:00 Uhr
Ausflug zu den Urwildpferden in der "Frnkischen Wste"

16. August (Sonntag), 13:30 - ca. 16:00 Uhr
Was Sie schon immer ber Przewalski-Pferden wissten wollten...

05. September 2015 (Samstag), 13:00 - ca. 15:00 Uhr
Wo die wilden Pferde weiden - Urwildpferde im Tennenloher Forst

18. Oktober 2015 (Sonntag), 10:00 - ca. 13:00 Uhr
Die Artenvielfalt der Pilze im Tennenloher Forst

Nhere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen werden 1-2 Wochen vorher auf die Homepage gestellt und knnen jederzeit bei der Gebietsbetreuung erfragt oder bei Facebook unter "Wildpferde Tennenlohe" eingesehen werden.
 

30.04.2015 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Abendspaziergang zu den Urwildpferden im Tennenloher Forst  
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren
Mittwoch, 20.05.2015, 18:00 - ca. 20:00 Uhr


Genieen Sie die friedliche Abendstimmung im Naturschutzgebiet bei einem gefhrten Spaziergang mit der Gebietsbetreuerin! Auf dem Weg erleben Sie die Schnheiten der steppenhaften Sandlebensrume und lernen einige tierische und pflanzliche Bewohner des Tennenloher Forsts kennen. Mit etwas Glck knnen wir auch die vierbeinigen Landschaftspfleger bei der Arbeit beobachten.

Bitte an wetterfeste Kleidung/ Schuhwerk und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird vom Bayerischen Staatsministerium fr Umwelt und Verbraucherschutz und von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.
 

09.04.2015 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs - Frhlingsausflug zu den Urwildpferden  
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren am Sonntag, den 19.04.2015 von 11:00 - ca. 13:00 Uhr

Wenn der Frhling ins Land zieht, wre es eine Beleidigung der Natur, nicht einzustimmen in ihr Jauchzen (John Milton).

Entdecken Sie bei der gefhrten Tour mit der Gebietsbetreuerin die Schnheiten und Eigenarten der frhlingshaften Sandlebensrume. Mit ein wenig Glck knnen Sie nicht nur den melodischen Gesngen der Heidelerche lauschen, sondern auch die Urwildpferde beobachten.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird vom Bayerischen Staatsministerium fr Umwelt und Verbraucherschutz und von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.
 

26.03.2015 ::: Neues Wildpferd fr Tennenloher Beweidungsprojekt  
Die Przewalski-Pferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst haben wieder Verstrkung bekommen. Am Mittwoch, den 25. Mrz 2015, wurde der eineinhalbjhrige Junghengst Nicolai in das 90 Hektar groe Gehege gebracht. Zusammen mit acht weiteren Przewalski-Hengsten beweidet er im Rahmen eines Projekts des Landschaftspflegeverbands Mittelfranken e.V. die wertvollen Sandlebensrume im Naturschutzgebiet. Bereits seit 2003 sind dort Przewalski-Pferde als vierbeinigen Landschaftspfleger im Einsatz. Sie fressen ganzjhrig Grser, Kruter und Gehlze. Zustzlich schaffen sie durch ihren Huftritt und hufiges Wlzen immer wieder neuen Rohboden. Auf natrliche Weise erhalten die Przewalski-Pferde so die wertvollen Sandlebensrume und damit den Lebensraum vieler gefhrdeter Arten wie Heidelerche, Sandlaufkfer und Silbergras.

Nicolai wurde im Bayerischen Wald im Nationalparkzentrum Falkenstein bei Ludwigsthal geboren, und verbrachte sein bisheriges Leben in der dortigen Zuchtgruppe. Nach Franken wurde das junge Pferd nun gebracht, weil sein Vater ihn nicht mehr duldete. Auch in der Wildnis verstoen Haremshengste ihren mnnlichen Nachwuchs im Alter von 1-3 Jahren aus der Gruppe. Dieses Verhalten ist ganz natrlich und artgerecht. Es tritt auch in freier Wildbahn auf, und verringert die Wahrscheinlichkeit, dass sich ein Hengst mit seiner Mutter oder seinen Schwestern paart., verrt Verena Frhlich, die als Gebietsbetreuerin beim Landschaftspflegeverband auch fr das Beweidungsprojekt verantwortlich ist. Die vertriebenen Junghengste suchen dann Anschluss an eine sogenannte Junggesellengruppe, die ausschlielich aus mnnlichen Tieren besteht. Nur den strksten Hengsten gelingt es spter, sich einen eigenen Harem zu erobern und Nachkommen zu zeugen.

Ihre Kollegin Wiebkea Bromisch ergnzt: Seine neuen Herdengenossen im Tennenloher Forst haben Nicolai freundlich in Empfang genommen. Da er noch jung ist, sehen ihn die lteren Hengste nicht als Konkurrenz, und haben ihn schnell akzeptiert. Der Neuling ist schon am ersten Nachmittag mit einer der Hengstgruppen, die aktuell im Beweidungsprojekt leben, umhergezogen. In den nchsten Wochen wird Nicolai unter Fhrung der erfahreneren Hengste sein neues Zuhause erkunden, und seinen Platz in der Rangordnung festigen. Auerdem wird er lernen, wie man sich unter Mnnern richtig verhlt, und wo das seste Gras und das frischste Wasser zu finden sind.
 

04.03.2015 ::: Drei Urwildpferde auf Reisen  
Pressemitteilung
Tennenlohe, 04. Mrz 2015


Drei Urwildpferde auf Reisen

In dieser Woche sind drei 6-jhrige Przewalski-Pferde aus dem Beweidungsprojekt im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst abgeholt und in die Sielmann-Naturlandschaft Dberitzer Heide bei Berlin transportiert worden. Dort drfen sie sich nun erst einmal in Ruhe eingewhnen, bevor sie ihr endgltiges Zuhause in der 3.600 Hektar groen Wildniskernzone beziehen werden. Im 90 Hektar groen Gehege im Tennenloher Forst verbleiben acht Przewalski-Hengste, die als vierbeinige Landschaftspfleger weiterhin fr den Erhalt der Artenvielfalt im Naturschutzgebiet sorgen.

Hintergrund:

Bereits seit 2003 sind im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst bei Erlangen im Rahmen eines Projekts des Landschaftspflegeverbands Mittelfranken Przewalski-Pferde als vierbeinige Landschaftspfleger im Einsatz. Durch das Fressen von Grsern, Krutern und Gehlzen, sowie durch ihren Huftritt, Wlzen und Scharren sorgen sie dafr, dass die wertvollen offenen Sandflchen im Lauf der Jahre nicht zuwachsen. Auf natrliche Weise erhalten die Urwildpferde so den Lebensraum vieler gefhrdeter Arten wie Heidelerche, Sandlaufkfer und Silbergras.

Zuletzt lebten elf Przewalski-Hengste im Tennenloher Forst. Um Rangordnungskmpfe zu verhindern, mssen immer wieder ltere Hengste aus der Gruppe genommen werden. In der Regel werden diese Tiere dann in deutschen und europischen Zoos und Projekten zur Zucht eingesetzt. Im Gegenzug werden immer wieder neue Junghengste aus dem Tiergarten Nrnberg und dem Mnchner Tierpark Hellabrunn ins Beweidungsprojekt gebracht. Das Heranwachsen von mnnlichen Jungtieren in einer sogenannten Junggesellengruppe, und das Verlassen der Hengstgruppen zur Zwecken der Fortpflanzung, ist artgerecht und entspricht dem natrlichen Verhalten dieser Tierart.

Schon Ende letzten Jahres war abzusehen, dass im Frhjahr drei der Tennenloher Urwildpferde aus der Herde genommen werden mssen, um ernste Rangordnungskmpfe zu vermeiden. Da fr die drei Hengste leider kein Zuchtplatz frei ist, wurden sie durch den Tierpark Hellabrunn bereits im Dezember vor Ort kastriert und nun in die Dberitzer Heide transportiert. Dort sollen die Urwildpferde hnlich wie im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst fr die Offenhaltung der groen Sandgebiete sorgen. Unter Federfhrung der Heinz Sielmann Stiftung ist es gelungen, dort ein wildnishnliches Naturschutz- und Naherholungsgebiet mit groen Pflanzenfressern zu schaffen. Aktuell leben in der Wildniskernzone und im Schaugehege mehr als 100 groe Pflanzenfresser, darunter Wisente, Przewalski-Pferde und Rotwild. Sie gestalten und erhalten durch ihre Lebensweise und ihr sungsverhalten die landschaftliche Vielfalt. Um eine unkontrollierte Fortpflanzung und Rangordnungskmpfe zu vermeiden, drfen nur Przewalski-Wallache die riesige Wildniskernzone beziehen.

Nhere Informationen zum Beweidungsprojekt im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst finden Sie unter www.wildpferde-tennenlohe.de und auf Facebook unter Wildpferde Tennenlohe.

Die Gebietsbetreuung wird aus dem Europischen Sozialfonds kofinanziert und vom Bayerischen Naturschutzfonds gefrdert.


Rckfragen bitte an:

Verena Frhlich & Wiebkea Bromisch, Landschaftspflegeverband Mittelfranken
Gebietsbetreuung Naturschutzgebiete Tennenloher Forst & Exerzierplatz
Turmberg 3, 91058 Erlangen
Tel. 09131 / 61 46 345
gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de
 

14.01.2015 ::: Winterftterung bei den Urwildpferden  
Liebe Besucherinnen & Besucher,

vielleicht haben Sie schon bemerkt, dass unsere Urwildpferde momentan mit einer kleinen Menge Heu zugefttert werden.

Da die Przewalski-Pferde als echte Wildtiere sehr gengsam sind, ist eine solche Zuftterung nur sehr eingeschrnkt ntig. Um den Winter auch ohne Zuftterung gut zu berstehen, fressen sich die Pferde im Herbst Fettreserven an, von denen sie whrend der kalten Jahreszeit zehren knnen. Im Winter verbeien die Przewalski-Pferde auerdem verstrkt Gehlze (z.B. Besenheide, Ginster, Kiefern) und berstndige Grser/Kruter, und decken auch damit einen Teil ihres Nhrstoffbedarfs. Gerade bei Klte, Nsse und Schnee und bei jngeren oder schwcheren Pferden, kann aber im Sinne der Tiergesundheit auf eine Zuftterung nicht immer verzichtet werden.

Die Wildpferde werden von uns in Absprache mit den Zootierrzten genauestens berwacht und mit allem Ntigen versorgt.
Im Interesse der Tiere bitten wir Sie nochmals nachdrcklich darum, die Pferde keinesfalls mit Brot, pfeln, Mhren oder Sonstigem zu fttern!
Das Verdauungssystem der Urwildpferde ist an eine solch energiehaltige Nahrung nicht angepasst, im schlimmsten Fall knnen die Tiere an den Folgen (Darmkolik, Huflederhaut-Entzndung) sterben. Beim Streit um diese gut gemeinten Leckereien knnen sich die Hengste auerdem gegenseitig verletzen.

Fr Rckfragen stehen wir Ihnen natrlich gerne zur Verfgung!

Ihre
Gebietsbetreuung Naturschutzgebiete Tennenloher Forst & Exerzierplatz
Landschaftspflegeverband Mittelfranken e.V.
Tel. 09131/6146345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de
 

17.12.2014 ::: Weihnachtsgre  
Allen Freunden der Urwildpferde im Tennenloher Forst wnschen wir frhliche Weihnachten und ein glckliches Jahr 2015!

Verena Frhlich & Wiebkea Bromisch
Gebietsbetreuung Naturschutzgebiete Tennenloher Forst & Exerzierplatz
 

26.09.2014 ::: Mit der Gebietsbetreuerin und dem Pilzsachverstndigen unterwegs: Die Artenvielfalt der Pilze im Ten  
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren am Sonntag, den 19.Oktober 2014 von 10:00 bis ca. 13:00 Uhr

Viele Menschen kennen sie nur als gelegentliche Bereicherung ihres Speiseplans, doch Pilze knnen noch viel mehr! Sie stellen das grte bekannte Lebewesen der Welt und sind als Symbiosepartner unverzichtbar fr die meisten Pflanzen. Sie sind wichtige Humusbildner, gefhrliche Parasiten und Nahrung fr viele Tiere. Sie knnen uns krank machen und als Heilmittel verwendet werden, man kann sogar Papier und Frbemittel aus Ihnen herstellen und mit ihnen Feuer machen. Pilze existieren seit ca. 1 Milliarde Jahren, und haben im Laufe ihrer Evolution eine erstaunliche Vielfalt entwickelt.

Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise ins Naturschutzgebiet und erfahren sie mehr ber das verborgene Reich der Pilze und seine groe Bedeutung fr Mensch und Natur!

Bitte an wetterfeste Kleidung und Schuhwerk denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird aus dem Europischen Sozialfonds kofinanziert und von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.
 

09.09.2014 ::: Pflegemanahmen im Naturschutzgebiet  
Momentan finden im Naturschutzgebiet im Auftrag der Unteren Naturschutzbehrde auer- und innerhalb des Pferdegeheges wieder Pflegemanahmen statt, die durch Mitarbeiter des Bundesforstes ausgefhrt werden.

Auch wenn das Umsgen der vielen Bume auf den ersten Blick rabiat aussehen mag, sind diese Manahmen doch sehr wichtig, um den Lebenraum der licht- und wrmeliebenden Tier- und Pflanzenarten der Offenflchen zu bewahren. Ohne menschliche Eingriffe (und die vierbeinigen Landschaftspfleger) wrden die Freiflchen in wenigen Jahrzehnten vollkommen zuwachsen, und viele seltene Arten wrden aus dem Tennenloher Forst verschwinden.

Wer Fragen zu den Pflegemanahmen im Naturschutzgebiet hat, kann sich an Herrn Marabini von der Unteren Naturschutzbehrde wenden:
http://www.erlangen-hoechstadt.de/natur-artenschutz/ansprechpartnerinnen.html
 

09.09.2014 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Was Sie schon immer ber Przewalski-Pferde wissen wollten...  
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern, am Sonntag, den 28.09.2014 von 13:30 Uhr bis ca. 16:00 Uhr

Bei dieser gefhrten Tour zu den Urwildpferden im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst plaudern die Gebietsbetreuerin, die Przewalski-Revierleiterin des Tiergartens Nrnberg und Verhaltensforscherinnen der Hochschulen Hohenheim, Nrtingen und Mnchen aus dem Nhkstchen. Das fachkundige Team verrt Ihnen, warum die urtmlichen Pferde keinen Stall brauchen, ob sie die Vorfahren unserer Hauspferde sind, was es mit dem wandelnden Winterschlaf auf sich hat, wie das Zusammenleben in der Herde funktioniert- und noch vieles mehr!

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird aus dem Europischen Sozialfonds kofinanziert und von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.
 

10.07.2014 ::: Verstrkung fr die vierbeinigen Landschaftspfleger!  
Am Dienstag, den 08.07.2014 haben zwei neue Junghengste aus dem Tiergarten Nrnberg ihr neues Zuhause im Naturschutzgebiet bezogen. Die beiden 2-jhrigen haben den Transport gut berstanden und sind wohlbehalten im Tennenloher Forst angekommen. Dort wurden sie von den lteren Hengsten sofort strmisch begrt. Auch wenn es (zumindest fr Menschenaugen) bei der Begrung und beim Kennenlernen manchmal etwas ruppig zugeht, ist den beiden Neuzugnge wie immer nichts passiert. Unter den lteren Hengsten herrscht jedoch noch Uneinigkeit, mit wem "Spike" und "Simon" in Zukunft zusammen umherziehen werden. Wir sind sehr gespannt, worauf die Przewalski-Hengste sich einigen werden, und wieviele Gruppen sich am Ende bilden werden.  

08.05.2014 ::: Fhrung am Samstag, den 17. Mai 2014 von 13:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr  
Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Frhlings-Ausflug zu den Urwildpferden im Tennenloher Forst fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Wenn der Frhling ins Land zieht, wre es eine Beleidigung der Natur, nicht einzustimmen in ihr Jauchzen (John Milton).

Entdecken Sie bei der gefhrten Tour mit der Gebietsbetreuerin die Schnheiten und Eigenarten der frhlingshaften Sandlebensrume. Mit ein wenig Glck knnen Sie nicht nur den melodischen Gesngen der Heidelerche lauschen, sondern auch die Urwildpferde beobachten.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird aus dem Europischen Sozialfonds kofinanziert und von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.
 

28.03.2014 ::: Zwei Urwildpferde auf Reisen  
Heute haben 2 Hengste den Tennenloher Forst verlassen und sind nun auf dem Weg ins neue Zuhause. Um Rangordnungskmpfe zwischen den Hengsten zu vermeiden und um das erfolgreiche Zuchtprogramm fortzufhren, sind solche Transporte immer wieder ntig.

Bei den Urwildpferden luft so ein Transport ganz anders ab als bei Hauspferden. Zuerst bekommt das jeweilige Pferd per Blasrohr Narkosemittel in den Muskel (Hals oder Hinterbacke) gespritzt, und dann heit es warten, bis das Tier mde wird, sich ablegt und einschlft. Die Tierrzte berprfen als erstes die Vitalfunktionen und den Gesundheitszustand der Tiere. Und dann ist eine ordentliche Portion Muskelschmalz seitens der Zweibeiner gefragt, die das Pferd (erwachsene Hengste wiegen ca. 300-350kg) dann in den Transporter tragen "drfen". Im Transporter wird dann ein Narkose-Gegenmittel verabreicht. Erst wenn das Pferd wieder sicher auf den Beinen ist, geht die Reise los.

Aktuell leben also "nur" noch 9 Przewalski-Hengste im Naturschutzgebiet. Es ist aber geplant, dass die vierbeinigen Landschaftspfleger im Sommer Verstrkung durch 2 neue Junghengste bekommen.

05.02.2014 ::: Fhrungsprogramm 2014  
Auch in diesem Jahr bieten wir allen Interessierten unter dem Motto "Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs" wieder monatliche Fhrungen mit verschiedenen Schwerpunkten an!

09.Februar 2014 (Sonntag), 11:00 - ca. 13:00 Uhr
Winterwanderung zu den Urwildpferden

23.Mrz 2014 (Sonntag), 11:00 ca. 13:00 Uhr
Wo die wilden Pferde weiden - Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst

17. Mai 2014 (Samstag), 13:00 ca. 15:00 Uhr
Frhlings-Ausflug zu den Urwildpferden im Tennenloher Forst

13. Juni 2014 (Freitag), 19:00 ca. 22:00 Uhr
Urwildpferde & Ziegenmelker - Abendspaziergang im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst

09. Juli 2014 (Mittwoch), 18:00 ca. 20:00 Uhr
Abendspaziergang zu den Urwildpferden

10. August 2014 (Sonntag), 14:00 - ca. 16:30 Uhr
Auf Erkundungstour im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst

28. September 2014 (Sonntag), 13:30 ca. 16:00 Uhr
Was Sie schon immer ber Przewalski-Pferde wissen wollten...

19. Oktober 2014 (Sonntag), 10:00 ca. 13:00 Uhr
Die Artenvielfalt der Pilze im Tennenloher Forst

Nhere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen werden 1-2 Wochen vorher auf die Homepage gestellt und knnen jederzeit bei der Gebietsbetreuung erfragt oder bei Facebook unter "Wildpferde Tennenlohe" eingesehen werden.
 

30.01.2014 ::: Fhrung am Sonntag, den 09. Februar 2014 von 11:00 - ca. 13:00 Uhr  
Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Winterwanderung zu den Urwildpferden fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Was machen die Urwildpferde eigentlich im Winter? Besuchen Sie zusammen mit der Gebietsbetreuerin die Przewalski-Pferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst und finden Sie heraus, wie die Tiere die kalte Jahreszeit berstehen. Unterwegs erfahren Sie ganz nebenbei noch viel Wissenswertes ber das Naturschutzgebiet und das Leben auf Sand.

Bitte an wetterfeste Kleidung und Schuhwerk sowie eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird aus dem Europischen Sozialfonds kofinanziert und von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.

21.12.2013 ::: Kein Feuerwerk im Naturschutzgebiet  
Zum Schutz der Wildtiere drfen zum Jahreswechsel keine Silvesterraketen oder sonstige Knallkrper im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst abgeschossen werden.

Die Raketen aus den umliegenden Ortschaften sind fr die Wildtiere bereits eine groe Belastung. Feuerwerkskrper, die in unmittelbarer Nhe wie z.B. vom ehemaligen Kugelfangwall abgeschossen werden, knnen auerdem auch die Urwildpferde in Panik geraten lassen.

Es wird darauf hinweisen, dass verstrkt Kontrollen durchgefhrt werden. Wer Feuer macht und lrmt, verstt gegen die Naturschutzgebietsverordnung und kann mit einem Bugeld verwarnt werden.

Wir wnschen allen Naturfreunden einen Guten Rutsch und ein gutes Jahr 2014!
 

20.12.2013 ::: Die Urwildpferde im Fernsehen  
Nicht verpassen: am Samstag, den 04.01.2014 um 18:00 Uhr wird im Bayerischen Fernsehen in der Sendung "Schnes Mittelfranken - Rund um Erlangen, Frth und Ansbach" auch ein Beitrag ber die vierbeinigen Landschaftspfleger im Tennenloher Forst gesendet!  

18.12.2013 ::: Urwildpferd eingeschlfert  
Im Tennenloher Beweidungsprojekt musste gestern leider der sechsjhrige Sitko eingeschlfert werden. Der Hengst war von Geburt an ein schwchliches Tier und hatte seit Mai dauerhaft gesundheitliche Probleme. Obwohl wir uns intensiv um den Hengst bemht haben, htte Sitko den Winter trotz ppiger Zuftterung nicht berstanden. Um ihm untiges Leid zu ersparen, mussten wir diese Entscheidung zum Wohl des Tieres treffen.

Rckfragen bitte an die Gebietsbetreuung
Tel. 09131 / 6146345
gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de
 

10.12.2013 ::: Fotoausstellung zum Naturschutzgebiet im Walderlebniszentrum  
Zum zehnjhrigen Bestehen des Beweidungsprojektes mit Urwildpferden im Tennenloher Forst rief der Landschaftspflegeverband Mittelfranken zu einem Fotowettbewerb unter dem Motto Das Naturschutzgebiet Tennenloher Forst im Fokus auf. Die Sachpreise im Wert von 550 stellte der Erlanger Outdoor-Ausrster Avalanche zur Verfgung.

Die besten der rund 500 eingereichten Fotos werden nun ab Samstag, den 14.12.2013, im Walderlebniszentrum Tennenlohe ausgestellt. Die ausgewhlten Bilder zeigen den Facettenreichtum des Naturschutzgebiets und rcken auch weniger bekannten Arten in den Vordergrund und natrlich sind auch die Urwildpferde vertreten. Die Ausstellung kann bis Ende Februar im Walderlebniszentrum besucht werden. Der Eintritt ist frei.

Foto rechts: Gunter Bachmeier

05.12.2013 ::: Weihnachtsgeschenk fr Pferde-, Natur- und Tierfreunde gesucht?  
Falls Sie noch auf der Suche nach einem besonderen Weihnachtsgeschenk sind, oder sich selbst eine Freude machen mchten, ist der Kalender Naturschnheiten im Tennenloher Forst genau das Richtige! Monat fr Monat bietet der Kalender Einblicke in das Beweidunsgprojekt mit Urwildpferden und in die bunte Vielfalt des Lebens in Mittelfrankens grtem Naturschutzgebiet.

Der Kalender zeigt im doppelseitigen DINA4-Querformat neben den Urwildpferden auch typische Landschaften, Tiere und Pflanzen aus dem Tennenloher Forst. Die stimmungsvollen Bilder wurden aus fast 500 Einsendungen im Rahmen eines Fotowettbewerbs ausgewhlt. Kurze Texte bieten spannende Infos rund um die tierischen und pflanzlichen Bewohner des Naturschutzgebiets.

Dank der Frderung durch die Stiftung Bildung, Natur und Umwelt der Sparkasse Erlangen kann der Kalender fr nur 8 zzgl. Versand beim Landschaftspflegeverband Mittelfranken e.V. unter info@lpv-mfr.de oder 0981 - 46 53 35 20 bestellt werden. Auch im Walderlebniszentrum Tennenlohe ist der Kalender erhltlich. Mit dem Kauf untersttzen Sie den Erhalt der heimischen Artenvielfalt!

Alle Kalender-Ansichten gibt es in der Bilder-Galerie.

14.10.2013 ::: Kalender  
Es ist soweit, unser neuer Kalender ist fertig und kann ab sofort fr 8 zzgl. Versandkosten unter info@lpv-mfr.de oder 0981 - 46 53 35 20 bestellt werden!

Fr den Kalender wurden die besten Bilder aus dem Fotowettbewerb "Unser Naturschutzgebiet im Fokus" ausgewhlt -natrlich sind auch die Urwildpferde dabei. Allen Einsendern nochmal ein ganz herzliches Dankeschn!

Die einzelnen Monate nehmen im Kalender je eine Doppelseite ein (Foto = obere Seite, Kalendarium = untere Seite), das Format (im zugeklappten Zustand) ist DINA4. Auf den Fotos scheinen die Farben etwas knalliger/dunkler, als sie es wirklich sind. Die gedruckte Version ist vom Druckbild und Papier her sehr hochwertig.

Den sehr gnstigen Preis von nur 8 haben wir der Frderung durch die Stiftung Bildung, Natur und Umwelt der Sparkasse Erlangen zu verdanken, der wir hier ebenfalls nochmals herzlichen danken wollen!

Fotos von den einzelnen Kalenderseiten gibt es in Krze in der Galerie und schon jetzt auf Facebook (Wildpferde Tennenlohe"!

16.09.2013 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Herbstwanderung zu den Urwildpferden
 
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern am 8 Jahren am Samstag, den 19. Oktober 2013 von 14:00 ca. 16:00 Uhr

Der Frhling ist zwar schn, doch wenn der Herbst nicht wr, wr zwar das Auge satt, der Magen aber leer. Friedrich von Logau (1604-55)

Mit dem Herbst kehrt wieder Ruhe in den Tennenloher Forst ein. Wie alle Wildtiere bereiten sich nun auch die Przewalski-Pferde auf die bevorstehende kalte Jahreszeit vor. Wie die Wildpferde den Winter in ihrem Gehege berstehen und viel Wissenswertes rund um das Naturschutzgebiet und das Beweidungsprojekt erfahren Sie bei der gefhrten Wanderung mit der Gebietsbetreuerin. Ziel der Tour ist das Gehege der Wildpferde, wo wir mit etwas Glck die vierbeinigen Landschaftspfleger bei der Arbeit beobachten knnen.

Bitte an wetterfeste Kleidung und Schuhwerk und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird aus dem Europischen Sozialfonds kofinanziert und von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.

02.09.2013 ::: Infotag 10 Jahre Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst  
Am kommenden Sonntag feiert unser Projekt sein 10-jhriges Bestehen! Dazu mchten wir alle Freunde unserer vierbeinigen Landschaftspfleger herzlich einladen.
Hier das Programm:

Infotag 10 Jahre Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst

Sonntag, den 08.09.2013 von 11:00 17:00 Uhr

Infostnde, Vorstellung der Ziegen & Start der Fhrungen an den Panzerrampen im Westen des Wildpferd-Geheges

11:00 17:0 Uhr Infostand Landschaftspflegeverband Mittelfranken e.V. Infos zum Beweidungsprojekt mit Urwildpferden und zum Landschaftspflegeverband, Malen und Sandbilder fr Kinder

11:00 17:00 Uhr Vorstellung der Tennenloher Landschaftspflege-Ziegen

11:00 13:00 Uhr Fhrung der Unteren Naturschutzbehrde und des Bundesforsts Bei dieser Fhrung erfahren Sie viel Wissenswertes rund um das Naturschutzgebiet & Nationale Naturerbe Tennenloher Forst! Die Fachleute informieren Sie bei diesem Rundgang ums neue Gehege ber die naturschutzfachliche Bedeutung und die Entwicklungsziele des Gebietes, ntige Pflegemanahmen und ber das Nationale Naturerbe der Deutschen Bundesstiftung Umwelt Naturerbe GmbH.

13:00 17:00 Uhr Infostand Tiergarten Nrnberg & Tierpark Hellabrunn Infos zu den beiden Zoos, den Przewalskis-Pferden und Blasrohrschieen fr Kinder

13:30 Uhr Gruworte von der Stellvertretenden Bezirkstagsprsidentin Karin Knorr

14:00 15:30 Uhr Fhrung des Landschaftspflegeverbands 10 Jahre Urwildpferde im NSG Tennenloher Forst Bei dieser gefhrten Tour berichten die Gebietsbetreuerin und die Wissenschaftler Ralf Bolz und Dr. Gudrun Mhlhofer von den Auswirkungen der Beweidung, den Ergebnissen der wissenschaftlichen Begleitunguntersuchungen und den Erfahrungen in der Haltung von Przewalski-Hengsten.

16:00 17:00 Uhr Mongolische Mrchen & Sagen fr Alt & Jung

Wir bitten um Verstndnis, dass der Verkauf von Essen und Getrnken im Naturschutzgebiet nicht mglich ist. Es stehen keine sanitren Einrichtungen zur Verfgung. Die Fhrungen sind nicht barrierefrei. Bitte an festes Schuhwerk denken.

22.08.2013 ::: Reitverbot im Naturschutzgebiet  
PRESSEMITTEILUNG
Tennenlohe, 22. August 2013

Reitverbot im Tennenloher Forst

Am vergangenen Wochenende wurden bei den Urwildpferden im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst zwei Reiter gesehen, die mit Ihren Kaltblutpferden dicht am Gehege der Hengste vorbeigeritten sind. Die Polizei und das Landratsamt wurden informiert.

Abgesehen davon, dass im gesamten Naturschutzgebiet Reiten verboten ist, stellt ein solches Verhalten auch ein schwerwiegendes Problem speziell fr unser Beweidungsprojekt mit Urwildpferden dar. Fremde Pferde verursachen bei den Przewalski-Hengsten sehr groe Aufregung, die in Aggression umschlagen und zu schweren Kmpfen untereinander fhren kann. Im schlimmsten Fall knnten die Wildpferd-Hengste durch den Zaun brechen und das Hauspferd mitsamt dem Reiter angreifen., zeigt sich Gebietsbetreuerin Verena Frhlich vom Landschaftspflegeverband Mittelfranken besorgt.

Der Landschaftspflegeverband als Trger des Beweidungsprojektes bittet daher alle Pferdehalter und Reiter nochmals ausdrcklich darum, das Reitverbot im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst zu beachten. In der nchsten Zeit werden verstrkt Kontrollen durchgefhrt. Alle Besucherinnen und Besucher werden gebeten, Reiter im Naturschutzgebiet sofort bei der Polizei zu melden.

Rckfragen bitte an:
Verena Frhlich, Landschaftspflegeverband Mittelfranken
Gebietsbetreuung Naturschutzgebiete Tennenloher Forst & Exerzierplatz
Tel. 09131 / 61 46 345
gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de
 

25.07.2013 ::: Mit der Gebietsbetreuerin und der Frsterin unterwegs:
Auf Erkundungstour im Tennenloher Forst
 
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren am Sonntag, den 11. August 2013 von 14:00 - ca. 16:30 Uhr

Gehen Sie mit der Frsterin des Walderlebniszentrums Tennenlohe und der Gebietsbetreuerin des Tennenloher Forsts auf Erkundungstour rund um das neue Gehege der Urwildpferde! Der Weg fhrt uns an typischen Lebensrumen des Naturschutzgebiets wie Sandmagerrasen, Heiden, Kiefernwald und Kleingewssern vorbei. Dabei erleben wir mit eigenen Sinnen den Unterschied zwischen Wald und Offenland und lernen einige besondere Vertreter der Tier- und Pflanzenwelt im Tennenloher Forst kennen. Auch auf die forstliche Nutzung wird unter dem Motto 300 Jahre forstliche Nachhaltigkeit eingegangen. Und natrlich gibt es viel Wissenswertes rund um die vierbeinigen Landschaftspfleger zu erfahren.

Bitte an wetterfeste Kleidung (Regen-/Sonnenschutz) sowie eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae
Kosten: 2 Euro / Person (Teilnahmebeitrag Walderlebniszentrum)
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Veranstalter: Landschaftspflegeverband Mittelfranken e.V. und Walderlebniszentrum Tennenlohe
Anmeldung erforderlich (Walderlebniszentrum Tennenlohe, Tel. 09131/60 46 40, Email wez.erlangen@aelf-fu.bayern.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird aus dem Europischen Sozialfonds kofinanziert und von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.

20.06.2013 ::: Radtour zu den Hungerknstlern, Sonnenanbetern und Landschaftspflegern im NSG Tennenloher Forst  
Radtour fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren am Sonntag, den 14.07.2013 von 09:30/11:00 Uhr bis ca. 13:00/14:30 Uhr

Zusammen mit der Kreisgruppe Erlangen des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs und der Gebietsbetreuerin des Landschaftspflegeverbands erkunden wir mit dem Rad zwei der extremsten Lebenrume im Naturschutzgebiet. Nach einem Zwischenstopp am Grndlacher Moor fhrt uns der Weg zu den offenen Sandlebensrumen, die zu den bedeutensten Sandkosystemen Sddeutschlands gehren. Dort erfahren Sie viel Wissenswertes ber das Leben auf Sand und die Urwildpferde.

Achtung: Es gibt zwei Treffpunkte und Uhrzeiten! Um 09:30 Uhr trifft sich der ADFC mit allen Interessierten am Treffpunkt 1 und radelt mit ihnen zum Treffpunkt 2 am Naturschutzgebiet. Wer mchte, kann auch direkt zum Treffpunkt 2 kommen.

Bitte an wetterfeste Kleidung (Regen-/Sonnenschutz) und eventuell Fernglas denken.
Veranstalter: Landschaftspflegeverband Mittelfranken & Allgemeiner Deutscher Fahrradclub Erlangen
Treffpunkt 1: 09: 30 Uhr, Rathausplatz, 91052 Erlangen
Treffpunkt 2: 11:00 Uhr, Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae, 91058 Erlangen
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird aus dem Europischen Sozialfonds kofinanziert und von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.
 

11.06.2013 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Urwildpferde & Ziegenmelker  
Abendspaziergang im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren
Am Freitag, den 14. Juni 2013 von 19:30 - ca. 22:00 Uhr

Gehen Sie mit dem Biologen und Vogelkundler Dr. Ralph Rbsam und der Gebietsbetreuerin des Tennenloher Forsts auf Entdeckungreise ins Naturschutzgebiet! Whrend der Fhrung erfahren Sie viel Wissenswertes ber das Leben auf Sand, lernen die vierbeinigen Landschaftspfleger nher kennen und lauschen mit etwas Glck seltenen Vgeln wie Ziegenmelker und Waldschnepfe. Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventl. Fernglas denken! Veranstalter: Lehrstuhl fr Entwicklungsbiologie/Universitt Erlangen (Dr. R. Rbsam), Landschaftspflegeverband Mittelfranken e.V. (Gebietsbetreuerin V. Frhlich) Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Str./Ecke Weinstrae Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

22.05.2013 ::: Pressemitteilung  
Todesfall bei den Urwildpferden


Przewalski-Hengst Dimitri musste letzte Woche nach schwerer Krankheit eingeschlfert werden.

Der 10-jhrige Hengst wurde im Mnchner Tierpark Hellabrunn geboren und kam 2005 ins Beweidungsprojekt. Seit 2008 fhrte Dimitri als Leithengst die Herde der vierbeinigen Landschaftspfleger im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst an.

Dimitri litt zwei Wochen lang an starkem Durchfall. Obwohl er sofort intensiv veterinrmedizinisch betreut wurde, hat sich sein Zustand von Tag zu Tag verschlechtert. Der Verlust von Dimitri trifft uns sehr hart, denn als Alpha-Tier hatte er in der Herde die wichtigste Position inne. Auch persnlich werden wir ihn sehr vermissen, denn wir haben uns 8 Jahre lang tglich um ihn gekmmert., so Verena Frhlich vom Landschaftspflegeverband Mittelfranken, die als Gebietsbetreuerin zusammen mit ihrer Kollegin Wiebkea Bromisch auch fr die Przewalski-Pferde zustndig ist. Zuletzt ging es ihm jedoch so schlecht, dass wir ihm weiteres Leid ersparen wollten.

Bereits im Februar musste im Beweidungsprojekt der 8-jhrige Hengst Santos wegen einer nicht therapierbaren Durchfallerkrankung eingeschlfert werden. Die Obduktion von Dimitri ergab jedoch, dass zwischen den beiden Todesfllen kein Zusammenhang bestand. Der Durchfall von Santos wurde durch eine schwere Darmentzndung verursacht. Dimitris Erkrankung, so stellten die Pathologen fest, hatte ihren Ursprung in einer diffusen eitrigen Entzndung im Mediastinum, dem Gewebsraum in der Brusthhle, durch den Luft- und Speiserhre laufen. Wie es zu dieser Entzndung kam, konnte nicht mehr festgestellt werden. Der Durchfall war wohl eine Sekundrerkrankung., meint Dr. Katrin Baumgartner vom Tiergarten Nrnberg, die sich zusammen mit ihrem Kollegen Dr. Hermann Will um Dimitri gekmmert hat.

Momentan befindet sich noch ein weiterer Przewalski-Hengst, der wegen Durchfall intensiv behandelt wird, in einem kritischen Zustand. Wir tun alles menschenmgliche fr unsere Patienten., versichert Dr. Christine Gohl vom Tierpark Hellabrunn. Doch leider gehren nun einmal auch Krankheiten zum Leben dazu. Die restlichen Przewalski-Pferde sind aber in einem sehr guten Zustand. Wir hatten in den ersten 9 Projektjahren auch nie ein durchfallkrankes Pferd in Tennenlohe. Alle BesucherInnen bitten wir jedoch nochmals instndig darum, das Ftterungsverbot bei den Urwildpferden zu beachten, denn auch falsches Futter kann bei Pferden sehr schnell zu lebensbedrolichen Erkrankungen fhren.

15.04.2013 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Wie die Motte zum Licht  
Exkursion zu den fliegenden Schnheiten der Nacht
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren
Am Freitag, den 17. Mai 2013 von 21:30 - ca. 24:00 Uhr

Kennen Sie den Ginsterheiden-Silberstreifenspanner, das Rotkragen-Flechtenbrchen oder die Dunkle Waldschatteneule? Hinter diesen fast schon poetischen Namen verbergen sich drei Arten aus der groen Gruppe der Nachtfalter. Im Wildpferde-Projekt im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst wird diese Tiergruppe zur wissenschaftlichen Beurteilung der Beweidungseffekte herangezogen. Warum das so ist, verrt Ihnen der Wissenschaftler Ralf Bolz, den wir bei seiner nchtlichen Falter-Jagd mittels Lichtfallen begleiten. Erfahren Sie viel Wissenswertes ber die fliegenden Schnheiten der Nacht und wagen Sie einen Blick in das heimliche Nachtleben im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst!

Bei Bedarf eine Taschenlampe und Insektenschutz mitbringen!
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Maximale Teilnehmerzahl: 30 Personen
Veranstalter: Landschaftspflegeverband Mittelfranken e.V.
Anmeldung erforderlich (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)
Achtung: Bei schlechtem Wetter entfllt die Veranstaltung!

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird aus dem Europischen Sozialfonds kofinanziert und von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.
 

12.04.2013 ::: Vorankndigung - Zeitschrift ber Gebietsbetreuung  
Im Juni erscheint die Zeitschrift "Natur und Landschaft" mit dem Themenschwerpunkt "Gebietsbetreuung- zur Strkung der Akzeptanz von Naturschutzbelangen".
Das Schwerpunktheft gibt einen berblick ber verschiedene Modelle der Gebietsbetreuung (sterreich, Schweiz und Deutschland). Da auch wir im Naturschutzgebiet "Tennenloher Forst" als Gebietsbetreuerinnen ttig sind, freuen wir uns sehr ber diese Verffentlichung, an der wir auch mitgewirkt haben!
 

25.03.2013 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Frhlingsausflug zu den Urwildpferden
 
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern am Samstag, den 13.04.2013 von 14:00 - ca. 16:00 Uhr

Wenn der Frhling ins Land zieht, wre es eine Beleidigung der Natur, nicht einzustimmen in ihr Jauchzen (John Milton).

Gehen Sie mit der Gebietsbetreuerin auf Entdeckungsreise durch das Naturschutzgebiet und erleben Sie die Schnheiten und Eigenarten der frhlingshaften Sandlebensrume. Mit ein wenig Glck knnen Sie nicht nur den melodischen Gesngen der Heidelerche lauschen, sondern auch die Urwildpferde beobachten.

Bitte an wetterfeste Kleidung (Regen-/Sonnenschutz) und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird aus dem Europischen Sozialfonds kofinanziert und von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.

12.03.2013 ::: Endspurt Fotowettbewerb  
Am 1.04.2013 ist Einsendeschluss fr unseren Fotowettbewerb. Es bleiben (hoffentlich!) noch einige schne Tage, um die Besonderheiten des Naturschutzgebietes "Tennenloher Forst" mit der Kamera einzufangen. Wir freuen uns auf Ihre Einsendungen! Es locken tolle Preise vom Outdoorladen Avalanche und Fahrradladen Freilauf.  

05.03.2013 ::: Obduktionsergebnisse Santos  
Am 17. Februar musste der 8-jhrige Przewalski-Hengst Santos nach Krankheit eingeschlfert werden. Nun liegen die Ergebnisse der Obduktion vor.

Die Obduktion des im Tiergarten Nrnberg geborenen Hengstes ergab, dass er an einer Entzndung des Verdauungstraktes und Zahnfleisches litt. Eine eindeutige Ursache fr diese Entzndung konnte bei der Obduktion leider nicht gefunden werden. Laut den Tierrzten des Tiergartens Nrnberg besteht jedoch auch aufgrund der Kot- und Blutuntersuchungen kein Grund zu der Annahme, dass Santos an einer ansteckenden Krankheit litt. Wahrscheinlich sind bei Santos mehrere Faktoren zusammengekommen, die die Heftigkeit der Krankheit verursacht haben. Fr die anderen Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst besteht nach wie vor kein Anlass zur Sorge. Alle Tiere sind in einem guten Zustand und ohne Symptome. Auch die Kotuntersuchungen der Tiere zeigten keine Aufflligkeiten, so die Tierrzte.

Rckfragen bitte an:
Verena Frhlich & Wiebkea Bromisch
Landschaftspflegeverband Mittelfranken
Gebietsbetreuung Naturschutzgebiete Tennenloher Forst & Exerzierplatz
Tel. 09131 / 61 46 345
gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de
 

18.02.2013 ::: Pressemitteilung des Landschaftspflegeverbands Mittelfranken  
PRESSEMITTEILUNG
Tennenlohe, 18. Februar 2013

Urwildpferd Santos eingeschlfert

Verlust bei den Urwildpferden im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst: am Sonntag musste Santos wegen Krankheit eingeschlfert werden.

Der achtjhrige Przwalski-Hengst wurde im Tiergarten Nrnberg geboren und gehrte seit 2006 zur Herde der vierbeinigen Landschaftspfleger, die im Tennenloher Forst fr den Erhalt der sandigen Offenflchen sorgen.

Seit Mitte letzter Woche litt Santos unter starkem Durchfall. Trotz intensiver veterinrmedizinischer Therapie konnte der rasche Krankheitsverlauf nicht aufgehalten werden. Zur Klrung der Krankheitsursache werden eine Obduktion sowie weiterfhrende Untersuchungen durchgefhrt, deren Ergebnis abgewartet werden muss. Fr die Herdenmitglieder von Santos besteht aktuell aber kein Anlass zur Sorge, meint Dr. Hermann Will vom Tiergarten Nrnberg, der tagelang um das berleben von Santos kmpfte. Die anderen Hengste zeigten bisher keinerlei Symptome und seien alle in einem guten Gesundheitszustand.

Natrlich werden wir die Urwildpferde in der nchsten Zeit ganz besonders aufmerksam beobachten. Zur Sicherheit werden wir auerdem von allen Pferden Kotproben nehmen und untersuchen lassen, so die Gebietsbetreuerin Verena Frhlich vom Landschaftspflegeverband Mittelfranken. Meiner Kollegin Wiebkea Bromisch und mir geht Santos Tod natrlich nahe. Schlielich sehen wir tglich nach unseren Schtzlingen und kannten Santos seit vielen Jahren. Trotz aller Bemhungen sei das Urwildpferd zum Schluss aber so schwach gewesen, dass die Entscheidung zum Einschlfern zum Wohle des Tieres getroffen worden sei.


Rckfragen bitte an:
Verena Frhlich & Wiebkea Bromisch,
Landschaftspflegeverband Mittelfranken
Gebietsbetreuung Naturschutzgebiete Tennenloher Forst & Exerzierplatz
Tel. 09131 / 61 46 345
gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de
 

04.02.2013 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Was Sie schon immer ber Przewalski-Pferde wissen wollten...  
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren
Am Sonntag, den 24. Mrz 2013, 13:30 ca. 16:00 Uhr


Bei dieser gefhrten Tour zu den Urwildpferden im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst plaudern die Gebietsbetreuerin, die Przewalski-Revierleiterin des Tiergartens Nrnberg und Verhaltensforscherinnen der Universitten Regensburg, Hohenheim, und Nrtingen aus dem Nhkstchen. Das fachkundige Team verrt Ihnen, warum die urtmlichen Pferde keinen Stall brauchen, ob sie die Vorfahren unserer Hauspferde sind, was es mit dem wandelnden Winterschlaf auf sich hat, wie das Zusammenleben in der Herde funktioniert- und noch vieles mehr!

Bitte an wetterfeste Kleidung (Regen-/Sonnenschutz) und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 15 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird aus dem Europischen Sozialfonds kofinanziert und von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.

28.01.2013 ::: 10 Jahre "Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst"  
Unser Projekt hat Geburtstag!

Bereits im September 2003 betraten die ersten Przewalski-Pferde ihr neues Zuhause in der "Frnkischen Wste"! Im Jubilumsjahr bieten wir allen Interessierten unter dem Motto "Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs" ein abwechlungsreiches Programm:

03.Februar 2013 (Sonntag), 11:00 - ca. 13:00 Uhr
Winterwanderung zu den Urwildpferden

24. Mrz 2013 (Sonntag), 13:30 ca. 16:00 Uhr
Was Sie schon immer ber Przewalski-Pferde wissen wollten...

13. April 2013 (Samstag), 14:00 ca. 16:00 Uhr
Frhlings-Ausflug zu den Urwildpferden im Tennenloher Forst

17. Mai 2013 (Freitag), 21:30 ca. 24:00 Uhr
Wie die Motte zum Licht Exkursion zu den fliegenden Schnheiten der Nacht

14. Juni 2013 (Freitag), 19:30 ca. 22:00 Uhr
Urwildpferde & Ziegenmelker - Abendspaziergang im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst

14. Juli 2013 (Sonntag), 09:30/11:00 ca. 13:00/14:30 Uhr
Radtour zu den Hungerknstlern, Sonnenanbetern und Landschaftspflegern im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst

11. August 2013 (Sonntag), 14:00 - ca. 16:30 Uhr
Auf Erkundungstour im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst

08. September 2013 (Sonntag), 11:00 - ca. 17:00 Uhr
Infotag "10 Jahre Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst"
mit Fhrung von 14:00 ca. 15:30 Uhr

19. Oktober 2013 (Samstag), 14:00 ca. 16:00 Uhr
Herbstwanderung zu den Urwildpferden

Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen werden 1-2 Wochen vorher ins Netz gestellt und knnen jederzeit bei der Gebietsbetreuung erfragt werden.

22.01.2013 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Winterwanderung zu den Urwildpferden  
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 JahrenSonntag, 03. Februar 2013, 11:00 ca. 13:00 Uhr

Was machen die Wildpferde im Winter? Besuchen Sie zusammen mit der Gebietsbetreuerin Verena Frhlich die Przewalski-Pferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst und erfahren Sie, wie sich die Tiere an die kalte Jahreszeit anpassen. Auf dem Weg zu den Wildpferden lernen Sie ganz nebenbei noch viel Wissenswertes ber das Naturschutzgebiet und das Leben auf Sand.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk sowie eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird aus dem Europischen Sozialfonds kofinanziert und von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.

17.01.2013 ::: Winterftterung der Przewalski-Pferde  
Liebe BesucherInnen,

vielleicht haben Sie schon bemerkt, dass unsere Urwildpferde momentan mit einer kleinen Menge Heu zugefttert werden.

Da die Przewalski-Pferde als echte Wildtiere sehr gengsam sind, ist eine solche Zuftterung nur sehr eingeschrnkt ntig. Um den Winter zu berstehen, fressen sich die Pferde im Sommer und Herbst Fettreserven an, von denen sie whrend der kalten Jahreszeit zehren knnen. Im Winter verbeien die Przewalski-Pferde auerdem verstrkt Gehlze (z.B. Heidekraut, Ginster, Kiefern) und berstndige Grser/Kruter, und decken auch damit einen Teil ihres Nhrstoffbedarfs.

Gerade bei Klte und Schnee und bei neuen Pferden, die sich erst an die naturnahen Haltungsbedingungen gewhnen mssen, kann aber im Sinne der Tiergesundheit auf eine Zuftterung nicht immer verzichtet werden.

Die Wildpferde werden von uns in Absprache mit den Zootierrzten genauestens berwacht und mit allem Ntigen versorgt.

Im Interesse der Tiere bitten wir Sie nochmals nachdrcklich darum, die Pferde (und die Ziegen) keinesfalls mit Brot, pfeln, Mhren oder Sonstigem zu fttern!

Das Verdauungssystem der Urwildpferde ist an eine solch energiehaltige Nahrung nicht angepasst, im schlimmsten Fall knnen die Tiere an den Folgen (Darmkolik, Huflederhaut-Entzndung) sterben. Beim Streit um diese gut gemeinten Leckereien knnen sich die Hengste auerdem gegenseitig verletzen.

Fr Rckfragen stehen wir Ihnen natrlich gerne zur Verfgung!

21.12.2012 ::: Kein Feuerwerk im Naturschutzgebiet  
Zum Schutz der Urwildpferde und anderer Wildtiere drfen zum Jahreswechsel keine Silvesterraketen, Bller oder sonstige Knallkrper im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst abgeschossen werden.

Die Raketen aus den umliegenden Ortschaften sind fr die Wildtiere bereits eine groe Belastung. Feuerwerkskrper, die in unmittelbarer Nhe wie z.B. vom ehemaligen Kugelfangwall abgeschossen werden, knnen die Wildpferde in Panik versetzen! Es wird darauf hinweisen, dass verstrkt Kontrollen durchgefhrt werden. Wer Feuer macht und lrmt, verstt gegen die Naturschutzgebietsverordnung und kann mit einem Bugeld verwarnt werden.

Wir wnschen allen BesucherInnen frhliche Weihnachtenen und ein glckliches & gesundes Jahr 2013 mit vielen schnen Naturerlebnissen!

Rckfragen bitte an die Gebietsbetreuung

20.12.2012 :::  
Frhliche Weihnachten, schne Feiertage und ein glckliches Jahr 2013!

19.10.2012 ::: Ziegen leisten Pferden Gesellschaft  
Seit gestern drfen sich die 6 Ziegen frei im Pferdegehege bewegen. Ihre Aufgabe, die Sptblhende Traubenkirsche in ihrem ehemaligen Pferchbereich zu verbeien, haben sie hervorragend erledigt. Nun bleibt es mit Spannung abzuwarten, ob die Bschen im nchsten Jahr nochmals austreiben!

Im Winter ernhren sich die Ziegen von allem Fressbaren. Dazu gehren vor allem Kiefernnadeln, Heidekraut oder Blaubeerbltter, aber auch Kruter und Zweige. Die Fresslust ist auch im Winter ungebremst.

Bei Fragen zum Ziegenprojekt wenden Sie sich bitte an Herrn Johannes Marabini, Landratsamt Erlangen-Hchstadt, Schlossberg 10 91315 Hchstadt/Aisch, 09193 20598 oder mobil 0163 6072520
 

19.10.2012 ::: Das Naturschutzgebiet Tennenloher Forst im Fokus -
Fotowettbewerb 2012/2013
 
Unter dem Motto Unser Naturschutzgebiet Tennenloher Forst veranstaltet der Landschaftspflegeverband Mittelfranken e.V. einen Fotowettbewerb. Mit den schnsten Aufnahmen ist es geplant, im Jahr 2014 einen Kalender herauszubringen und eine Ausstellung im Walderlebniszentrum Tennenlohe zu gestalten.Einsendeschluss ist der 01. April 2013.

Das Naturschutzgebiet Tennenloher Forst lockt mit seinen Schnheiten Besucher von nah und fern. Viele der Natur-Interessierten haben eine Kamera dabei, um nicht nur die Przewalski-Pferde, sondern auch die vielfltigen anderen Besonderheiten des Gebietes vor die Linse zu bekommen. Sicherlich schlummern schon zahlreiche schne Aufnahmen in den unterschiedlichsten Archiven oder entstehen noch bis nchstes Frhjahr!

Auf den Aufnahmen knnen Landschaftsausschnitte, die Przewalski-Pferde, die Ziegen oder andere Tiere und Pflanzen abgelichtet sein. Uns geht es dabei um das ganze Naturschutzgebiet mit all seinen Facetten. Bitte beachten Sie, dass auch zum Fotografieren die Wege nicht verlassen werden drfen!

Der Outdoorausrster Avalanche und der Fahrradladen Freilauf stellen tolle Preise zur Verfgung:
1. Preis: ein Schlafsack im Wert von 200,- Euro
2. Preis: ein Rucksack im Wert von 100,- Euro
3. Preis: eine Radtasche von Ortlieb im Wert von 70,- Euro
4.-10. Preis: eine Satteltasche von Ortlieb im Wert von 25,- Euro

Die Bilder mssen in digitaler Form entweder per E-Mail oder auf CD (verbleibt beim LPV) an den Landschaftspflegeverband Mittelfranken e.V. geschickt werden und mindestens drei Megapixel gro sein. Teilnahmevoraussetzung ist eine Freigabe der Bilder fr Kalender und Ausstellung.

Kontakt:
Landschaftspflegeverband Mittelfranken, Auenstelle Tennenlohe
Gebietsbetreuung Naturschutzgebiete Tennenloher Forst & Exerzierplatz
Wiebkea Bromisch & Verena Frhlich
Turmberg 3, 91058 Erlangen
Telefon 09131 / 61 46 345 oder Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de


Wir freuen uns auf Ihre Sicht auf das Naturschutzgebiet Tennenloher Forst!

05.10.2012 ::: Fhrung am Sonntag, dem 14. Oktober, von 11:00 - ca. 13:00 Uhr  
Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Herbstwanderung zu den Urwildpferden fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Der Frhling ist zwar schn, doch wenn der Herbst nicht wr, wr zwar das Auge satt, der Magen aber leer. Friedrich von Logau (1604-55)

Mit dem Herbst kehrt wieder Ruhe in den Tennenloher Forst ein. Wie alle Wildtiere bereiten sich nun auch die Przewalski-Pferde auf die bevorstehende kalte Jahreszeit vor. Wie die Wildpferde den Winter in ihrem Gehege berstehen und viel Wissenswertes rund um das Naturschutzgebiet und das Beweidungsprojekt erfahren Sie bei der gefhrten Wanderung mit der Gebietsbetreuerin. Ziel der Tour ist das Gehege der Wildpferde, wo wir mit etwas Glck die vierbeinigen Landschaftspfleger bei der Arbeit beobachten knnen.

Bitte an wetterfeste Kleidung und Schuhwerk und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

19.09.2012 ::: Pressemitteilung des Landratsamtes Erlangen-Hchstadt  
Entmunitionierungsarbeiten im Naturschutzgebiet Tennenlohe

Erlangen.Auf der DBU-Naturerbeflche Tennenlohe finden im Zeitraum von Montag, 24. September 2012 bis Freitag, 12. Oktober 2012 Entmunitionierungsarbeiten statt. Aus Sicherheitsgrnden werden in diesem Zeitraum der Heuweg und der Trampelpfad, der um das neu errichtete Pferdegatter fhrt, an Werktagen temporr fr den Besucherverkehr gesperrt sein. Eine Umleitung fr Besucher wird an der Infotafel auf dem Besucherparkplatz ausgehngt.
 

21.08.2012 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Was Sie schon immer ber Przewalksi-Pferde wissen wollten
 
Am Sonntag, den 30. September 2012, von 13:30 - ca. 16:00 Uhr

Bei dieser gefhrten Tour dreht sich alles nur um das Przewalski-Pferd!
Ein fachkundiges Team, bestehend aus der Gebietsbetreuerin des Tennenloher Forsts, der Przewalski-Pflegerin des Tiergarten Nrnberg und Verhaltensforscherinnen der Universitten Regensburg und Mnchen verrt Ihnen, warum die urtmlichen Pferde keinen Stall brauchen, ob sie die Vorfahren unserer Hauspferde sind, was es mit dem wandelnden Winterschlaf auf sich hat, wie das Zusammenleben in der Herde funktioniert - und noch vieles mehr.

Bitte an wetterfeste Kleidung (Regen-/Sonnenschutz) und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

27.07.2012 ::: Fernsehbeitrag ber die Tennenloher Urwildpferde  
Am Sonntag, den 05. August, wird ab 17:00 Uhr in der Sendung "W wie Wissen" auf ARD auch ein kleiner Beitrag ber das Beweidungsprojekt mit Urwildpferden im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst gesendet. Das Fernsehteam hat unter anderem den Transport unseres neuen vierbeinigen Landschaftspflegers "Karol" begleitet und Wissenschaftler interviewt - es wird bestimmt ein interessanter Beitrag!

Also bitte weitersagen und nicht verpassen!
 

12.07.2012 ::: Steppen, Sagen, wilde Pferde - Takhi in der  
Eine Veranstaltung im Rahmen der "BayernTour Natur" fr Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren

Freitag,17. August 2012, 18:00 - ca. 20:30 Uhr


Nur Regen und Wind berhren den Rcken der Takhi, sagen die Mongolen.

Was macht ein Takh, auch Mongolisches Wildpferd genannt, eigentlich bei uns in Deutschland? Fhlt es sich hier berhaupt wohl? Und wie schaffen es die Tiere, in der kargen Mongolischen Steppe zu berleben? Begleiten Sie die Gebietsbetreuerin bei einem Ausflug in wste Welten und erleben Sie, wie hnlich die Lebensbedingungen in Gegenden sein knnen, die doch Tausende Kilometer entfernt voneinander liegen. Zum Ende der Reise wartet eine Mrchenerzhlerin, die Sie in die Sagenwelt der mongolischen Nomadenvlker entfhrt. Lassen Sie sich verzaubern!

Achtung, bei Regenwetter wird statt dieser Veranstaltung eine normale Fhrung zu den Urwildpferden angeboten!
Bitte an wetterfeste Kleidung (Sonnen-/Regenschutz) und eventuell Fernglas denken.Eventuell eine Unterlage zum Sitzen mitbringen.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Kosten: 6 Euro / Person
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)
 

26.06.2012 ::: Wo die wilden Pferde weiden -
Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst
 
Freitag, 06. Juli 2012, 15:30 ca. 17:30 Uhr

Eine Veranstaltung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren im Rahmen der BayernTour Natur


Gehen Sie mit der Gebietsbetreuerin des Tennenloher Forsts auf Entdeckungsreise durch das Naturschutzgebiet. Whrend der Fhrung erfahren Sie viel Wissenswertes ber das Leben auf Sand und werden aufmerksam auf die versteckten Schnheiten der Tier- und Pflanzenwelt. Ziel der Tour ist das Gehege der Urwildpferde, wo Sie mit etwas Glck die vierbeinigen Landschaftspfleger bei der Arbeit beobachten knnen.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventl. Fernglas denken!
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Str./Ecke Weinstrae
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

13.06.2012 ::: Ziegenmelker & Urwildpferde -
Abendspaziergang im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst
 
Freitag, 22. Juni 2012, 19:30 - ca. 22:00 Uhr
Eine Veranstaltung zum "Wochenende des Bezirks" - entdecken Sie Ihren Bezirk Mittelfranken!

Gehen Sie mit dem Biologen Dr. Ralph Rbsam und der Gebietsbetreuerin des Tennenloher Forsts auf Entdeckungreise ins Naturschutzgebiet! Whrend der Fhrung erfahren Sie viel Wissenswertes ber das Leben auf Sand, lernen die vierbeinigen Landschaftspfleger nher kennen und lauschen mit etwas Glck seltenen Vgeln wie Ziegenmelker und Waldschnepfe.
Fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren.

Veranstalter: Bezirk Mittelfranken (Bezirksrat Peter Daniel Forster), Institut fr Entwicklungsbiologie Universitt Erlangen (Dr. Ralph Rbsam) und Landschaftspflegeverband Mittelfranken (Gebietsbetreuerin Verena Frhlich).
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Str./ Ecke Weinstrae.
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

05.06.2012 ::: Videobeitrag ber die Tennenloher Urwildpferde  
Bei youtube knnen Sie sich unter "Seltene Urwildpferde als Landschaftspfleger" einen wunderbaren Beitrag ber unser Projekt ansehen.

Redakteur: Christian Blank
Produktion: www.promedia-solutions.de


http://www.youtube.com/watch?v=1RYIxjGUrKE&feature=youtu.be
 

04.06.2012 ::: Neuer Landschaftspfleger eingezogen  
Am 30.05. haben unsere vierbeinigen Landschaftspfleger wieder Verstrkung bekommen! Der Neuling heit Karol, ist 1,5 Jahre alt und kommt aus dem Nationalpark Bayerischer Wald. Karol ist wohlbehalten, wenn auch etwas verschrammt, im Tennenloher Forst angekommen. Die Schrammen hat ihm der dortige Haremshengst verpasst brigens ein ehemaliger Tennenloher Hengst, der letztes Jahr zu Zuchtzwecken in den Bayerischen Wald transportiert wurde. Der Neue wurde von den lteren Hengsten neugierig begrt. Leider darf Karol aber noch nicht in der Herde mitlaufen. Wir hoffen, dass er bald Anschluss findet!
Ein Video zum Transport finden Sie auf unserer Facebook-Seite.

Auerdem gibt es weitere nderungen in der Herdenstruktur:
Nach Rangordnungskmpfen mussten wir die Hengste kurzfristig erneut voneinander trennen. Im alten Gehege halten sich zur Zeit 2 Hengste auf, whrend die restlichen 12 Pferde im neuen Gehege unterwegs sind. Davon sind 11 Pferde als Gruppe unterwegs, whrend Karol noch alleine steht. Sicherlich wird es noch ein wenig dauern, bis sich die Urwildpferde neu sortiert haben, und jeder seinen Platz in der Herde gefunden hat. Weitere Vernderungen sind also in der nchsten Zeit durchaus mglich.

03.05.2012 ::: Solarzellen gestohlen Zeugen gesucht  
Liebe Besucherinnen und Besucher,

vor kurzem wurden die Solarzellen gestohlen, die den Weidezaun mit Strom versorgen. Der Diebstahl wurde am Mittwoch, den 02.05. festgestellt und zur Anzeige gebracht.

Wir bitten Sie um Mithilfe!
Bitte melden Sie sich bei der Gebietsbetreuung (s.u.) wenn Sie:
-am Dienstag, den 01.05. im Naturschutzgebiet unterwegs waren und uns mitteilen knnen, ob die Solaranlage zu diesem Zeitpunkt noch intakt war
-Beobachtungen gemacht haben, die in Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen knnten

Herzlichen Dank!

Ihre Gebietsbetreuung
Landschaftspflegeverband Mittelfranken e.V.
Tel.: 09131-6146345
Mail: gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de

23.04.2012 ::: Ziegen ziehen zu den Przwalski-Pferden  
Von nun an teilen sich sechs Ziegen das Gehege mit den Przewalski-Pferden. Die Ziegen sind auf einem Hektar gepfercht, so dass die beiden Tierarten keinen direkten Kontakt miteinander haben. Als "Gehölzknabberer" sollen die Pfauen-Ziegen vor allem die Späte Traubenkirsche verbeien.

23.02.2012 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Frhlingsausflug zu den Urwildpferden
 
Fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren
Samstag, 21. April 2012, 13:00 - ca. 15:00 Uhr

Wenn der Frhling ins Land zieht, wre es eine Beleidigung der Natur, nicht einzustimmen in ihr Jauchzen (John Milton).

Gehen Sie mit der Gebietsbetreuerin auf Entdeckungsreise durch das Naturschutzgebiet und erleben Sie die Schnheiten und Eigenarten der frhlingshaften Sandlebensrume. Mit ein wenig Glck knnen Sie nicht nur den melodischen Gesngen der Heidelerche lauschen, sondern auch die Urwildpferde beobachten.

Bitte an wetterfeste Kleidung und Schuhwerk sowie eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

22.02.2012 ::: Urwildpferde in getrennten Gehege  
Nach Rangordnungskmpfen mussten wir die Przewalski-Pferde in zwei Gruppen aufteilen. Neun Wildpferde ziehen nun im neuen Gehege umher (wobei einer als Einzelgnger unterwegs ist) und vier teilen sich das alte Gehege. Diese Manahme war notwendig, um schlimmere Verletzungen bei den Kontrahenten zu vermeiden.

26.01.2012 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Winterwanderung zu den Urwildpferden
 
Fhrung am Sonntag, den 12.02.2012, von 11:00 - ca. 13:00 Uhr
Fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren


Was machen die Wildpferde im Winter? Besuchen Sie zusammen mit der Gebietsbetreuerin die Przewalski-Pferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst und erfahren Sie, wie sich die Tiere an die kalte Jahreszeit anpassen. Auf dem Weg zu den Wildpferden lernen Sie ganz nebenbei noch viel Wissenswertes ber das Naturschutzgebiet und das Leben auf Sand.

Bitte an wetterfeste Kleidung und Schuhwerk sowie eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird aus dem Europischen Sozialfonds kofinanziert und von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.

11.01.2012 ::: Winterftterung der Przewalski-Pferde  
Liebe BesucherInnen,

vielleicht haben Sie bei einem Ihrer letzten Besuche im Naturschutzgebiet schon bemerkt, dass unsere Urwildpferde momentan mit einer kleinen Menge Heu zugefttert werden.

Da diese Pferde als echte Wildtiere sehr gengsam sind, ist eine solche Zuftterung nur sehr eingeschrnkt ntig. Um den Winter auch ohne Zuftterung gut zu berstehen, fressen sich die Pferde im Sommer und Herbst Fettreserven an, von denen sie whrend der kalten Jahreszeit zehren knnen. Im Winter verbeien die Przewalski-Pferde auerdem verstrkt Gehlze (z.B. Heidekraut, Ginster, Kiefern) und berstndige Grser/Kruter, und decken auch damit einen Teil ihres Nhrstoffbedarfs.

Gerade in harten, schneereichen Wintern und bei neuen Pferden, die sich erst an die naturnahen Haltungsbedingungen gewhnen mssen, kann aber im Sinne der Tiergesundheit auf eine Zuftterung nicht immer verzichtet werden.

Die Wildpferde werden von uns in Absprache mit den Zootierrzten genauestens berwacht und mit allem Ntigen versorgt.
Im Interesse der Tiere bitten wir Sie nochmals nachdrcklich darum, die Pferde keinesfalls mit Brot, pfeln, Mhren oder Sonstigem zu fttern!
Das Verdauungssystem der Urwildpferde ist an eine solch energiehaltige Nahrung nicht angepasst, im schlimmsten Fall knnen die Tiere an den Folgen (Darmkolik, Huflederhaut-Entzndung) sterben. Beim Streit um diese gut gemeinten Leckereien knnen sich die Hengste auerdem gegenseitig verletzen.

Fr Rckfragen stehen wir Ihnen natrlich gerne zur Verfgung!

Gebietsbetreuung NSG Tennenloher Forst
Verena Frhlich & Wiebkea Bromisch
Landschaftspflegeverband Mittelfranken e.V.
Tel. 09131 - 61 46 345
Mail gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de
 

22.12.2011 ::: Kein Feuerwerk im Naturschutzgebiet!  
Zum Schutz der Urwildpferde und anderer Wildtiere drfen zum Jahreswechsel keine Silvesterraketen oder sonstige Knallkrper im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst abgeschossen werden.

Die Raketen aus den umliegenden Ortschaften sind fr die Wildtiere bereits eine groe Belastung. Feuerwerkskrper, die in unmittelbarer Nhe wie z.B. vom ehemaligen Kugelfangwall abgeschossen werden, lassen die Wildpferde in Panik geraten!

Es wird darauf hinweisen, dass verstrkt Kontrollen durchgefhrt werden. Wer Feuer macht und lrmt, verstt gegen die Naturschutzgebietsverordnung und kann mit einem Bugeld verwarnt werden.

Wir wnschen allen BesucherInnen frhliche Weihnachtenen und ein glckliches & gesundes Jahr 2012 mit vielen schnen Naturerlebnissen!

Rckfragen bitte an:
Verena Frhlich, Gebietsbetreuung NSG Tennenloher Forst
Landschaftspflegeverband Mittelfranken,
Tel. 09131/6146345, gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de

14.12.2011 ::: Frohe Weihnacht!  
Wir wünschen allen BesucherInnen eine ruhige (Vor-)Weihnachtszeit und ein gutes Jahr 2012!

29.09.2011 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Herbstwanderung zu den Urwildpferden
 
Sonntag, 16.10.2011, 11:00 - ca. 13:00 Uhr
Fhrung im Rahmen der "Bayern TourNatur"
fr Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren

"Der Frhling ist zwar schn, doch wenn der Herbst nicht wr, wr zwar das Auge satt, der Magen aber leer." Friedrich von Logau (1604-55)

Mit dem Herbst kehrt wieder Ruhe in den Tennenloher Forst ein. Wie alle Wildtiere bereiten sich nun auch die Przewalski-Pferde auf die bevorstehende kalte Jahreszeit vor. Wie die Wildpferde den Winter in ihrem Gehege berstehen und viel Wissenswertes rund um das Naturschutzgebiet und das Beweidungsprojekt erfahren Sie bei der gefhrten Wanderung mit der Gebietsbetreuerin. Ziel der Tour ist das Gehege der Wildpferde, wo wir mit etwas Glck die vierbeinigen Landschaftspfleger bei der Arbeit beobachten knnen.

Bitte an wetterfeste Kleidung (Regenschutz) und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

22.08.2011 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Was Sie schon immer ber Przewalski-Pferde wissen wollten..
 
Sonntag, 25.September 2011, 13:30 - ca. 16:00 Uhr
Veranstaltung im Rahmen der BayernTour Natur
Fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren


Bei dieser gefhrten Tour dreht sich alles nur um das Przewalski-Pferd!
Ein fachkundiges Team, bestehend aus der Gebietsbetreuerin des Tennenloher Forstes, der Przewalski-Pflegerin des Tiergarten Nrnberg und Verhaltensforscherinnen der Universitten Regensburg und Mnchen verrt Ihnen, warum die urtmlichen Pferde keinen Stall brauchen, ob sie die Vorfahren unserer Hauspferde sind, was es mit dem wandelnden Winterschlaf auf sich hat, wie das Zusammenleben in der Herde funktioniert- und noch vieles mehr.

Bitte an wetterfeste Kleidung (Regen-/Sonnenschutz) und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

27.07.2011 ::: Ein Franke geht nach Niederbayern  
Die Przewalski-Stuten im Tierfreigelände des Nationalparks Bayerischer Wald können sich über ein neues Herdenmitglied freuen. Seit dem 26.07.2011 bringt der Tennenloher Hengst Aytan frischen Wind in die Gruppe. Den Transport hat Aytan problemlos überstanden. Aber die nächste Hürde wartet schon auf ihn: Nun muss er zeigen, ob die Damen ihn auch als neues Alphatier akzeptieren. Vielleicht sind im Bayerischen Wald ja bald Fohlen zu besichtigen?!

12.07.2011 ::: Steppen, Sagen, wilde Pferde -
Takhis in der "Frnkischen Wste"
 
Fhrung mit der Gebietsbetreuerin im Rahmen der Bayern TourNatur
fr Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren

Freitag, 19.08.2011, 18:00 - ca. 20:30 Uhr


Nur Regen und Wind berhren den Rcken der Takhi,sagen die Mongolen.

Was macht ein Takh, auch Mongolisches Wildpferd genannt, eigentlich bei uns in Deutschland? Fhlt es sich hier berhaupt wohl? Und wie schaffen es die Tiere, in der kargen Mongolischen Steppe zu berleben? Begleiten Sie die Gebietsbetreuerin Verena Frhlich bei einem Ausflug in wste Welten und erleben Sie, wie hnlich die Lebensbedingungen in Gegenden sein knnen, die doch Tausende Kilometer entfernt voneinander liegen. Zum Ende der Reise wartet eine Mrchenerzhlerin, die Sie in die Sagenwelt der mongolischen Nomadenvlker entfhrt. Lassen Sie sich verzaubern!

Achtung, bei Regenwetter wird statt dieser Veranstaltung eine normale Fhrung zu den Urwildpferden angeboten!
Bitte an wetterfeste Kleidung (Sonnen-/Regenschutz) und eventuell Fernglas denken.
Bitte eine Unterlage zum Sitzen mitbringen.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae / Ecke Weinstrae.
Kosten: 6 Euro / Person
Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

09.06.2011 ::: Pressemitteilung 10.06.2011
DBU Naturerbe GmbH und Landschaftspflegeverband Mittelfranken
 
Auf vierbeinige Landschaftspfleger wartet jetzt mehr Arbeit in Tennenlohe

Urwildpferde-Gehege auf DBU Naturerbeflche um 35 Hektar vergrert Umweltminister Sder heute Gast bei Erffnung


Tennenlohe. Um die Struktur- und Artenvielfalt auf den wertvollen Sandmagerrasenflchen im Naturschutzgebiet Tennenlohe weiter zu verbessern, wurde nun das Pferdegehege der DBU Naturerbeflche von 50 auf 85 Hektar und die Urwildpferdeherde von zehn auf 14 Tiere erweitert. Ein neuer Fugngerberstieg verbindet die Rundwege um die Gatter der vierbeinigen Landschaftspfleger. Bayerns Umweltminister Dr. Markus Sder erffnete heute das neue Gehege im DBU Naturerbe Tennenlohe gemeinsam mit Dr.-Ing. E. h. Fritz Brickwedde, Generalsekretr der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), Gerhard Wgemann, Vorstandsmitglied im Landschaftspflegeverband Mittelfranken, und Eberhard Irlinger, Landrat des Landkreises Erlangen-Hchstadt. Beide Projekte wurden im Rahmen von Ausgleichsmanahmen finanziert: Die Deutsche Bahn stellte 250.000 Euro fr die Erweiterung des Geheges zur Verfgung, 40.000 fr den neuen berstieg stammen aus Ausgleichszahlungen fr Baumanahmen der US-Armee.

Sder wies dabei insbesondere auf die Bedeutung des Beweidungsprojekts fr den Naturschutz hin. Das Naturschutzgebiet Tennenlohe enthlt kologisch uerst wertvolle Flchen mit Sandmagerrasen, die es zu erhalten gilt, so der Umweltminister. Die Magerrasen bieten Lebensraum fr zahlreiche Tier- und Pflanzenarten, darunter 330 nachgewiesene Rote-Liste-Arten wie die Zauneidechse und das Silbergras. Der Bayerische Naturschutzfonds unter Vorsitz des Umweltministers hat das Projekt Tennenlohe bislang mit ber 600.000 Euro finanziell untersttzt.

Neben den kologischen Erfolgen, die in den letzten Jahren mit dem Beweidungsprojekt erzielt wurden, haben sich die Przewalski-Pferde zu einer beliebten Attraktion fr die Be- vlkerung entwickelt, so Wgemann. Dabei stelle der Landschaftspflegeverband eine wichtige Anlauf- und Informationsstelle fr Besucher und Fachleute dar. Dank der Frderung des Bayerischen Naturschutzfonds konnte eine Gebietsbetreuerin speziell fr Tennenlohe engagiert, konnten zahlreiche Naturerlebnisse fr Jung und Alt auf der Flche angeboten werden. ber 4.000 Besucher htten in den letzten Jahren allein an den ffentlichen Fhrungen auf der Flche teilgenommen.

Irlinger betonte den mehrfachen Nutzen des Beweidungsprojekts: Das Wildpferdegehege dient dem Natur- und Artenschutz und steigert gleichzeitig den Freizeitwert des Landkreises Erlangen-Hchstadt, so der Landrat. Dabei erinnerte er auch an die notwendigen Vorarbeiten, die mit dem Bau des neuen Geheges verbunden waren. Es musste hochexplosive Munition geborgen und entsorgt werden.

Aufgrund seiner militrischen Vergangenheit ist das DBU Naturerbe Tennenlohe stellenweise noch oberflchennah mit Kampfmitteln belastet, erluterte Brickwedde die Ge- fahrensituation auf der Flche. Besucher drften sich zu ihrem eigenen Schutz nur auf den ausgewiesenen Wegen aufhalten. Der neue Fugngerberstieg verbinde die Rundwege um beide Wildpferdegehege und biete Besuchern eine sichere Erkundungsroute durch das DBU Naturerbe. Fr die nchsten Jahre seien weitere Pflegemanahmen im Offenland geplant, die aus Ausgleichszahlungen der US-Armee finanziert werden sollen, so der DBU-Generalsekretr.

Seit 2010 ist die DBU Naturerbe GmbH, eine Tochter der DBU, Eigentmerin der rund 440 Hektar groen Naturerbeflche Tennenlohe. Das Gebiet umfasst neben Sandmagerrasen und Heiden vor allem lichte Kiefernwlder, Erlenbrche und Moore. Es ist Rckzugsgebiet fr zahlreiche gefhrdete Tier- und Pflanzenarten wie Ziegenmelker, Kreuzkrte und Heidelerche. Neben der Offenlandpflege sollen in Tennenlohe naturnahe Wlder ohne menschlichen Eingriff zu neuer Wildnis entwickelt und artenarme Kiefernforste schrittweise in naturnahe Mischwlder berfhrt werden, so Brickwedde ber die Naturschutzziele. Seit 2009 bernimmt die DBU Naturerbe GmbH vom Bund sukzessiv deutschlandweit 33 Naturschutzflchen mit 46.000 Hektar in neun Bundeslndern und sichert sie fr den Naturschutz.

Das umfassende Beweidungsprojekt im DBU Naturerbe Tennenlohe wird von zahlreichen Partnern getragen und untersttzt: DBU Naturerbe GmbH mit Bundesforst,Landschafts- pflegeverband Mittelfranken, Bayerischer Naturschutzfonds, Hhere Naturschutzbehrde der Regierung von Mittelfranken und Untere Naturschutzbehrde des Landratsamtes Erlangen-Hchstadt, Tiergarten Nrnberg, Tierpark Hellabrunn und Zoo Karlsruhe.

08.06.2011 ::: Fhrung fr Erwachsene & Familien mit Kindern ab 8 Jahren
Mittwoch, den 06. Juli, 17:30 - 19:30
 
Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Wo die wilden Pferde weiden -
Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst


Veranstaltung m Rahmen der "BayernTour Natur"

Gehen Sie mit der Gebietsbetreuerin Verena Frhlich auf Entdeckungsreise durch das Naturschutzgebiet. Whrend der Fhrung erfahren Sie viel Wissenswertes ber das Leben auf Sand und werden aufmerksam auf die versteckten Schnheiten der Tier- und Pflanzenwelt. Ziel der Tour ist das Gehege der Urwildpferde, wo Sie mit etwas Glck die vierbeinigen Landschaftspfleger bei der Arbeit beobachten knnen.

Bitte an wetterfeste Kleidung (Regen-/Sonnenschutz) und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae / Ecke Weinstrae
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel 09131-6146345, Mail gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

18.05.2011 ::: Von Sand, Urwildpferden und Ziegenmelkern -
Abendspaziergang im Naturschutzgebiet Tennenloher Fo
 
fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Samstag, 04. Juni 2011, 19:30 - ca. 22:00 Uhr
Veranstaltung im Rahmen des "ERlanger Tag der StadtNatur"


Gehen Sie mit dem Botaniker und Ornithologen Prof. Dr. Werner Nezadal und der Gebietsbetreuerin Verena Frhlich auf Entdeckungreise ins Naturschutzgebiet! Whrend der Fhrung erfahren Sie viel Wissenswertes ber das Leben auf Sand, lernen die vierbeinigen Landschaftspfleger nher kennen und lauschen mit etwas Glck seltenen Vgeln wie Ziegenmelker und Waldschnepfe.

Bitte an wetterfeste Kleidung/Schuhwerk und eventl. Fernglas denken!
Veranstalter: Landesbund fr Vogelschutz (Prof. Dr. W. Nezadal) und Landschaftspflegeverband Mittelfranken (V. Frhlich, Gebietsbetreuung)
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Str./Ecke Weinstrae
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131-6146345 oder gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

13.05.2011 ::: Vernderungen bei den Urwildpferden  
Die letzten Tage waren sowohl fr uns Menschen als auch fr die Tennnenloher Przewalski-Hengste sehr aufregend! Am 11.05. verlieen 3 ltere Hengste (Fajacho, Gizmo und Branai) den Tennenloher Forst. Im Gegenzug wurden uns am 12. und am 13.05. gleich 6 neue Hengste nach Tennenlohe gebracht, sodass nun 14 Urwildpferde die Sandlebensrume im Naturschutzgebiet beweiden.

Zwei der neuen vierbeinigen Landschaftspfleger, Silvio und Bator (beide *2009) stammen aus dem Tiergarten Nrnberg, Hassan (*2007) wurde uns aus dem Mnchner Tierpark Hellabrunn gebracht. Jaro (*2009) befindet sich ebenfalls im Eigentum der Tierparks Hellabrunn, kommt aber aus dem Tierfreugehege im Nationalpark Bayerischer Wald. Xando und Xarim (beide *2009) schlielich werden uns vom Zoo Karlsruhe zur Beweidung der frnkischen Sandlebensrume zur Verfgung gestellt. ber diese neue Kooperation freuen wir uns natrlich sehr!

Im Moment sind die Przewalski-Hengste ganz damit beschftigt, die neue Gruppenstruktur und Rangordnung zu finden. Es ist zu erwarten, dass es noch ein paar Wochen dauern kann, bis wieder stabile Verhltnisse herrschen und jedes Pferd seinen neuen Platz im Herdenverband gefunden hat.

Rckfragen bitte an die Gebietsbetreuung unter 09131/6146345 oder gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de

12.04.2011 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Tretroller-Tour zu den Urwildpferden
 
Sonntag, 15. Mai 2011, 14:00 - ca. 17:00 Uhr

Eine Veranstaltung im Rahmen der Bayern TourNatur

Mit unseren flotten Rollern fahren wir mit dem Frster Reinhard Brem und der Gebietsbetreuerin Verena Frhlich zu den Wildpferden. Unterwegs erfahren Sie Interessantes ber den Wald und ber die offenen Sandgebiete. Erleben wir, wie sich die Natur an die verschiedenen Lebensrume angepasst hat. Spren wir selbst den Unterschied zwischen Schatten und Freiflche.
Bitte Fahrradhelme mitbringen!

Bitte an wetterfeste Kleidung (Regen-/Sonnenschutz) und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Walderlebniszentrum Tennenlohe
Kosten: 2 Euro / Person
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Anmeldung erbeten (Walderlebniszentrum Tennenlohe, Tel. 09131/604640, Email kontakt@walderlebniszentrum-tennenlohe.de)

29.03.2011 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Frhlingsausflug zu den Urwildpferden
 
Fhrung im Rahmen der Veranstaltungsreihe zum 25-jhrigen Jubilum des Landschaftspflegeverbands Mittelfranken

Samstag, 09. April 2011, 11:00 - ca. 13:00 Uhr



"Wenn der Frhling ins Land zieht, wre es eine Beleidigung der Natur, nicht einzustimmen in ihr Jauchzen!" (John Milton"

Gehen Sie mit uns auf Entdeckungsreise durch das Naturschutzgebiet und erleben Sie die Schnheiten und Eigenarten der frhlingshaften Sandlebensrume. Mit ein wenig Glck knnen Sie nicht nur den melodischen Gesngen der Heidelerche lauschen, sondern auch die Urwildpferde beobachten.

Die Fhrung findet in Kooperation mit der Unteren Naturschutzbehrde (Landkreis Erlangen-Hchstadt) statt.

Bitte an wetterfeste Kleidung und Schuhwerk sowie eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131-6146345 oder gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

28.02.2011 ::: Frderung durch die Stiftung Bildung, Natur und Umwelt der Sparkasse Erlangen  
Die Stiftung Bildung, Natur und Umwelt der Sparkasse Erlangen untersttzt in diesem Jahr ein schulisches Filmprojekt zu den Sandlebensrumen in der "Frnkischen Wste".

Das Filmprojekt ist eine Kooperation des Landschaftspflegeverbandes Mittelfranken mit dem Umweltamt der Stadt Erlangen und der AG Film der Hermann-Hedenus-Schule

25.02.2011 ::: Mitteilung Bundesforst / Untere Naturschutzbehrde  
Liebe Besucherinnen und Besucher des Tennenloher Naturschutzgebietes,

damit Sie auch weiterhin Ihren gewohnten Weg um das alte Gatter folgen knnen, soll in den nchsten Wochen der Bau eines berstiegs ber das neue Pferdegatter beginnen.

Wir laden Sie auch herzlich dazu ein, die Zauntrasse des neuen Gatters zu erkunden.

Die Zauntrassen wurden professionell durch eine Kampfmittelrumfirma von Munitionsresten befreit, sodass Sie sich entlang des Zaunes und am berstieg sicher bewegen knnen.

Wegen der Munitionsbelastung mchten wir Sie dennoch bitten, den Pfad entlang des Zaunes nicht zu verlassen.

Falls Sie Fragen haben drfen Sie uns gerne anrufen.
Bundesforstbetrieb Reuenberg (09732-78313-0) Frau Laguionie (0951-20849) und Herr Meyer (09505-803855)
Herr Marabini von der Unteren Naturschutzbehrde (09193-20598)

Falls Sie Fragen zum Przewalski Projekt haben, drfen Sie sich gerne an Frau Frhlich (09131-6146345) vom Landschaftspflegeverband wenden.
 

21.02.2011 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Was Sie schon immer ber Przewalski-Pferde wissen wollten
 
Sonntag, 27. Mrz 2011, 13:30 - ca. 16:00 Uhr

Bei dieser gefhrten Tour dreht sich alles um das Przewalski-Pferd!
Ein fachkundiges Team, bestehend aus der Gebietsbetreuerin des Tennenloher Forstes, der Przewalski-Pflegerin des Tiergarten Nrnberg und Verhaltensforscherinnen der Universitten Regensburg und Mnchen verrt Ihnen, warum die urtmlichen Pferde keinen Stall brauchen, ob sie die Vorfahren unserer Hauspferde sind, was es mit dem wandelnden Winterschlaf auf sich hat, wie das Zusammenleben in der Herde funktioniert - und noch vieles mehr.

Bitte an wetterfeste Kleidung und Schuhwerk sowie eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131-6146345 oder gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

11.01.2011 ::: Fhrungstermine Februar bis Oktober 2011  
Unter dem Motto "Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs" bietet der Landschaftspflegeverband Mittelfranken auch 2011 wieder monatliche ffentliche Fhrungen im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst an

Termine:

Sonntag, 13.02.2011, 11:00-ca.13:00 Uhr

Winterwanderung zu den Urwildpferden

Sonntag, 27.03.2011, 13:30-ca.16:00 Uhr
Was Sie schon immer ber Przewalski-Pferde wissen wollten

Samstag, 09.04.2011, 11:00-ca.13:00 Uhr
Frhlingsausflug zu den Urwildpferden
Veranstaltung zum 25-jhrigen Jubilum des Landschaftspflegeverbandes Mittelfranken

Sonntag, 15:05.2011, 14:00-ca.17:00 Uhr
Tretroller-Tour zu den Urwildpferde

Samstag, 04.06.2011, 19:30.ca.22:00 Uhr
ERlanger Tag der StadtNatur
Von Sand, Urwildpferden und Ziegenmelkern - Abendspaziergang im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst

Mittwoch, 06.07.2011, 17:30-ca.19:30 Uhr
Wo die wilden Pferde weiden - Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst

Freitag, 19.08.2011, 18:00-ca.20:30 Uhr
Steppen, Sagen, Wilde Pferde - Takhi in der "Frnkischen Wste"

Sonntag, 25.09.2011, 13:30-ca.16:00 Uhr
Was Sie schon immer ber Przewalski-Pferde wissen wollten

Sonntag, 16.10.2011, 11:00-ca.13:00 Uhr
Herbstwanderung zu den Urwildpferden


Genauere Infos zu den einzelnen Veranstaltungen werden 1-2 Wochen vorher ins Netz gestellt. Bei Fragen wenden Sie sich an die Gebietsbetreuung unter gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de oder 09131/61 46 345
 

11.01.2011 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Winterwanderung zu den Urwildpferden
 
Sonntag, 13.02.2011, 11:00-ca.13:00 Uhr
Fhrung fr Erwachsene und Kinder ab 8 Jahren

Was machen die Wildpferde im Winter? Besuchen Sie zusammen mit der Gebietsbetreuerin Verena Frhlich die Przewalski-Pferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst und erfahren Sie, wie sich die Tiere an die kalte Jahreszeit anpassen. Auf dem Weg zu den Wildpferden lernen Sie ganz nebenbei noch viel Wissenswertes ber das Naturschutzgebiet und das Leben auf Sand.

Bitte an wetterfeste Kleidung und Schuhwerk sowie eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

23.12.2010 ::: Kein Feuerwerk im Naturschutzgebiet!  
Zum Schutz der Urwildpferde und anderer Wildtiere drfen zum Jahreswechsel keine Silvesterraketen oder sonstige Knallkrper im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst abgeschossen werden.

Die Raketen aus den umliegenden Ortschaften sind fr die Wildtiere bereits eine groe Belastung. Feuerwerkskrper, die in unmittelbarer Nhe wie z.B. vom ehemaligen Kugelfangwall abgeschossen werden, lassen die Tiere in Panik geraten.

Es wird darauf hinweisen, dass verstrkt Kontrollen durchgefhrt werden. Wer Feuer macht und lrmt, verstt gegen die Naturschutzgebietsverordnung und kann mit einem Bugeld verwarnt werden.

Wir wnschen allen BesucherInnen des Naturschutzgebietes ein glckliches & gesundes Jahr 2011 mit vielen schnen Naturerlebnissen!

Rckfragen bitte an: Verena Frhlich, Gebietsbetreuung
Landschaftspflegeverband Mittelfranken,
Tel. 09131/6146345, gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de

16.12.2010 ::: Winterftterung der Przewalski-Pferde  
Liebe BesucherInnen,

vielleicht haben Sie bei einem Ihrer letzten Besuche im Naturschutzgebiet schon bemerkt, dass unsere Urwildpferde momentan mit einer kleinen Menge Heu-Silage zugefttert werden.

Da diese Pferde als echte Wildtiere sehr gengsam sind, ist eine solche Zuftterung nur sehr eingeschrnkt ntig. Um den Winter auch ohne Zuftterung gut zu berstehen, fressen sich die Pferde im Sommer und Herbst Fettreserven an, von denen sie whrend der kalten Jahreszeit zehren knnen. Im Winter verbeien die Przewalski-Pferde auerdem verstrkt Gehlze (z.B. Heidekraut, Ginster, Kiefern), und decken auch damit einen Teil ihres Nhrstoffbedarfs.

Gerade in harten, schneereichen Wintern und bei neuen Pferden, die sich erst an die naturnahen Haltungsbedingungen gewhnen mssen, kann aber im Sinne der Tiergesundheit auf eine Zuftterung nicht immer verzichtet werden.

Die Wildpferde werden von uns in Absprache mit den Nrnberger und Mnchner Zootierrzten genauestens berwacht und mit allem Ntigen versorgt. Im Interesse der Tiere bitten wir Sie nochmals nachdrcklich darum, die Pferde keinesfalls mit Brot, pfeln, Mhren oder Sonstigem zu fttern! Das Verdauungssystem der Urwildpferde ist an eine solch energiehaltige Nahrung nicht angepasst, im schlimmsten Fall knnen die Tiere an den Folgen (Darmkolik, Huflederhaut-Entzndung) sterben. Beim Streit um diese gut gemeinten Leckereien knnen sich die Hengste auerdem gegenseitig verletzen.

Fr Rckfragen stehe ich Ihnen natrlich gerne zur Verfgung!

Verena Frhlich (Gebietsbetreuung)
Tel. 09131-6146345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de

17.11.2010 ::: Vortrag
"Przewalski-Pferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst"
 
Donnerstag, 09. Dezember 2010, 19:30 Uhr
Im Naturkundehaus des Tiergarten Nrnberg


Bereits seit sieben Jahren beweiden nun Przewalski-Pferde aus dem Tiergarten Nrnberg und dem Mnchner Tierpark Hellabrunn die wertvollen offenen Sandlebensrume im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst bei Erlangen. Die zustndige Gebietsbetreuerin des Landschaftspflegeverbands Mittelfranken berichtet in ihrem Vortrag von den bisherigen Erfahrungen im Beweidungsprojekt und gibt mit vielen schnen Bildern Einblick in das Leben der vierbeinigen Landschaftspfleger.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!
Der Eingang zum Naturkundehaus liegt im Gelnde des Tiergartens in unmittelbarer Nhe des Haupteingangs.
Einlass ab 19:00 Uhr.

15.10.2010 ::: Donnerstag, 28.10., 16:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr
Naturschutz durch Beweidung
 
Fhrung zur Erweiterung des Beweidungsprojektes

Bereits im April berichtete die Presse ber die geplante Erweiterung des Beweidungsprojektes mit Przewalski-Pferden im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst. Die Arbeiten zur Errichtung des neuen Zauns sind inzwischen fast abgeschlossen. Am Donnerstag, den 28.10.10 knnen sich interessierte Besucher nun bei einer gefhrten Exkursion vor Ort umfassend ber das Projekt informieren. Geleitet wird die Veranstaltung von der Unteren Naturschutzbehrde des Landkreises Erlangen-Hchstadt und der Gebietsbetreuung des Landschaftspflegeverbandes Mittelfranken. Die Tour fhrt entlang der neuen und von Munitionsresten befreiten Zauntrasse durch verschiedene typische Lebensrume des Sandgebietes.

Bitte an wetterfeste Kleidung denken.
Gummistiefel erforderlich!
Treffpunkt:
Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/6146345, Email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

28.09.2010 ::: Mit der Gebietbetreuerin unterwegs:
Herbstwanderung zu den Urwildpferden
 
Sonntag, 10. Oktober 2010, 11:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr
Fhrung im Rahmen der "Bayern TourNatur" fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Der Frhling ist zwar schn, doch wenn der Herbst nicht wr, wr zwar das Auge satt, der Magen aber leer.
Friedrich von Logau (1604-55)

Mit dem Herbst kehrt wieder Ruhe in den Tennenloher Forst ein. Wie alle Wildtiere bereiten sich nun auch die Przewalski-Pferde auf die bevorstehende kalte Jahreszeit vor. Wie die Wildpferde den Winter in ihrem 50ha groen Gehege berstehen und viel Wissenswertes rund um das Naturschutzgebiet und das Beweidungsprojekt erfahren Sie bei der gefhrten Wanderung mit der Gebietsbetreuerin. Ziel der Tour ist das Gehege der Wildpferde, wo wir mit etwas Glck die vierbeinigen Landschaftspfleger bei der Arbeit beobachten knnen.

Bitte an wetterfeste Kleidung und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Anmeldung erforderlich (Gebietsbetreuung, Tel. 09131-6146345, Mail gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

20.08.2010 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Was Sie schon immer ber Przewalski-Pferde wissen wollten..
 
Sonntag, 26.09.2010, 13:30 - ca. 16:00 Uhr
Veranstaltung im Rahmen der "Bayern TourNatur"

Bei dieser gefhrten Tour dreht sich alles nur um das Przewalski-Pferd!
Ein fachkundiges Team, bestehend aus der Gebietsbetreuerin des Tennenloher Forstes, der Przewalski-Pflegerin des Tiergarten Nrnberg und Verhaltensforscherinnen der Universitten Regensburg und Mnchen verrt Ihnen, warum die urtmlichen Pferde keinen Stall brauchen, ob sie die Vorfahren unserer Hauspferde sind, was es mit dem wandelnden Winterschlaf auf sich hat, wie das Zusammenleben in der Herde funktioniert- und noch vieles mehr. Eine einmalige Gelegenheit, nicht nur fr Pferde-Fans!

Bitte an wetterfeste Kleidung (Regen-/Sonnenschutz) und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Die Stelle der Gebietsbetreuung wird aus dem Europischen Sozialfonds kofinanziert und von der Stiftung Bayerischer Naturschutzfonds gefrdert.

12.07.2010 ::: Steppen, Sagen, wilde Pferde - "Thaki" in der "Frnkischen Wste"  
Fhrung im Rahmen der Bayern TourNatur fr Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren am Freitag, den 13.08.2010, 18:00 - ca. 20:30 Uhr

Nur Regen und Wind berhren den Rcken der Takhi,sagen die Mongolen

Was macht ein Takhi, auch Mongolisches Wildpferd genannt, eigentlich bei uns in Deutschland? Fhlt es sich hier berhaupt wohl? Und wie schaffen es die Tiere, in der kargen Mongolischen Steppe zu berleben?
Begleiten Sie die Gebietsbetreuerin Verena Frhlich bei einem Ausflug in wste Welten und erleben Sie, wie hnlich die Lebensbedingungen in Gegenden sein knnen, die doch Tausende Kilometer entfernt voneinander liegen. Zum Ende der Reise wartet eine Mrchenerzhlerin, die Sie in die Sagenwelt der mongolischen Nomadenvlker entfhrt. Lassen Sie sich verzaubern!

Achtung, bei Regenwetter wird statt dieser Veranstaltung eine normale Fhrung zu den Urwildpferden angeboten!

Bitte an wetterfeste Kleidung (Sonnen-/Regenschutz) und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Kosten: 6 Euro / Person
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

Foto: Helmut Mgdefrau

30.06.2010 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst
 
Fhrung im Rahmen der "BayernTour Natur" fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Gehen Sie am Mittwoch, den 07. Juli 2010 von 17:30 ca. 19:30 Uhr mit der Gebietsbetreuerin Verena Frhlich auf Entdeckungsreise durch das Naturschutzgebiet. Whrend der Fhrung erfahren Sie viel Wissenswertes ber das Leben auf Sand und werden aufmerksam auf die versteckten Schnheiten der Tier- und Pflanzenwelt. Ziel der Tour ist das Gehege der Urwildpferde, wo Sie mit etwas Glck die vierbeinigen Landschaftspfleger bei der Arbeit beobachten knnen.

Bitte an wetterfeste Kleidung (Regen-/Sonnenschutz) und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

08.06.2010 ::: Von Ameisenlwen und Tigerkfern auf Insektensafari im Tennenloher Forst  
Sonntag, 20.06.2010, 11:00 - ca. 13:00 Uhr
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Knnen Ameisenlwen brllen? Lebt ein lkfer von l? Was haben Ameisen mit der Sklaverei zu tun? Antworten auf diese und andere Fragen erhalten Sie bei einer gefhrten Insektensafari mit der Gebietsbetreuerin Verena Frhlich. Neben viel Wissenswertem zum Leben auf Sand erfahren Sie whrend der Fhrung mehr ber die artenreichste Gruppe im ganzen Tierreich - die Insekten. Als Anschauungsmaterial stehen neben prparierten auch lebende Tiere zur Verfgung.

Achtung: Bei schlechtem/feuchtem Wetter findet statt der Insektensafari eine Fhrung zu den Urwildpferden statt!
Bitte an wetterfeste Kleidung (Regen-/Sonnenschutz) denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Anmeldung erforderlich (Walderlebniszentrum Tennenlohe, Tel. 09131/604640, email kontakt@walderlebniszentrum-tennenlohe.de)

28.05.2010 ::: Verstrkung fr die Urwildpferde  
Am Donnerstag, dem 27. Mai, hat die Junggesellen-Gruppe im Tennenloher Forst wieder Verstrkung bekommen und besteht nun aus 11 Mitgliedern.

Die beiden einjhrigen Junghengste Jedi und Joda stammen aus dem Mnchner Tierpark Hellabrunn. Aufgrund ihrer Jugend genieen sie noch Welpenschutz und wurden von ihren neuen Herdengenossen vergleichsweise sanft in Empfang genommen. In den nchsten Wochen werden Jedi und Joda zusammen mit den erfahreneren Hengsten ihr neues Gehege erkunden und herausfinden, wo das frischeste Wasser und das seste Gras zu finden ist. Ganz nebenbei mssen die Neulinge auch noch ihre Pltze in der Rangordnung finden.

Die Przewalski-Pferde sorgen als vierbeinige Landschaftspfleger dafr, dass der wertvolle Sandmagerrasen nicht verbuscht und auch weiterhin als Lebensraum fr viele seltene Arten wie Heidelerche, Sandlaufkfer und Silbergras erhalten bleibt.

Rckfragen bitte an die Gebietsbetreuung:

Verena Frhlich
Landschaftspflegeverband Mittelfranken
09131/61 46 345 oder gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de

27.04.2010 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Tretroller-Tour zu den Urwildpferden  
Sonntag, 16.05.2010, 14:00 - ca. 17:00 Uhr
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren


Mit unseren flotten Rollern fahren wir mit dem Frster Reinhard Brem und der Gebietsbetreuerin Verena Frhlich zu den Wildpferden. Unterwegs erfahren Sie Interessantes ber den Wald und ber die offenen Sandgebiete. Erleben wir, wie sich die Natur an die verschiedenen Lebensrume angepasst hat! Spren wir selbst den Unterschied zwischen Schatten und Freiflche!
Bitte Fahrradhelme mitbringen!

Bitte an wetterfeste Kleidung (Regen-/Sonnenschutz) sowie eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Walderlebniszentrum Tennenlohe
Kosten: 2 Euro / Person
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Anmeldung erforderlich (Walderlebniszentrum Tennenlohe, Tel. 09131/604640, email kontakt@walderlebniszentrum-tennenlohe.de)

26.04.2010 ::: Erweiterung des Wildpferdegatters im DBU Naturerbe Tennenlohe  
Pressemitteilung der DBU Naturerbe GmbH:

"Ausweitung der Pflege der artenreichen Sandmagerrasen des ehemaligen Schieplatzes

Tennenlohe. Die DBU Naturerbe, eine Tochter-GmbH der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU), begrte heute gemeinsam mit Landrat Eberhard Irlinger und Vertretern der Regierung Mittelfranken, der Deutschen Bahn, der Naturschutzbehrde Erlangen-Hchstadt, des Bundesforstbetriebes Reuenberg und des Landschaftspflegeverbandes Mittelfranken (LPV) den Baustart des neuen "Urwildpferde"-Geheges im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst.

Mit dem neuen Beweidungs-Areal fr Przewalski-Pferde soll die Arten- und Strukturvielfalt auf weiteren Sandmagerrasenflchen des ehemaligen Schieplatzes erheblich verbessert werden. Finanziert wird die neue Umzunung als landschaftspflegerische Begleitmanahme aus einem Verkehrsprojekt der Deutschen Bahn. Laut Sprecher Frank Kniestedt diene die Gehege-Erweiterung dem Ausgleich von Eingriffen in die Natur durch den Ausbau der Bahnstrecke von Nrnberg nach Berlin. An der Verwirklichung des neuen Beweidungsprojektes seien die DBU Naturerbe GmbH, ab Sommer 2010 neuer Eigentmer des Naturerbes Tennenlohe, der Bundesforstbetrieb als Betreuer vor Ort, die zustndige Naturschutzbehrde und der LPV als Projektbetreuer im Naturschutzgebiet beteiligt.

Wir begren die Erweiterung des Wildpferdegatters, das unsere Naturschutzziele im Naturerbe Tennenlohe mageblich untersttzt, sagte Ren Krawczynski, zustndig fr das Offenlandmanagement der DBU Naturerbe GmbH. Wir streben an, die Vielfalt und den Reichtum an heimischen Tier- und Pflanzenarten im Tennenloher Forst langfristig zu erhalten. Neben der Entwicklung von neuer Wildnis in den Waldbestnden und dem Schutz von Feuchtbiotopen stnden vor allem der Erhalt und die Verbesserung der Qualitt und Ausdehnung wertvoller, offener Lebensrume fr bedrohte Arten, wie den Ziegenmelker, im Vordergrund. Die Beweidung durch die Przewalski-Pferde sei dazu bestens geeignet. Zudem machen die Tiere das Gebiet noch attraktiver fr Besucher, welche hier die Schnheit des Naturerbes erleben knnen, freute sich Krawczynski.

Dieser Auffassung ist auch Verena Frhlich vom LPV, der das Beweidungsprojekt mit Urwildpferden im Jahr 2003 initierte und es seitdem als Projekttrger vor Ort betreut. Die vierbeinigen Landschaftspfleger erfllen ihre Aufgabe hervorragend, besttigte Frhlich. Sie verhinderten seit sieben Jahren effektiv eine Verbuschung und leisteten so einen unverzichtbaren Beitrag zum Erhalt der wertvollen Sandmagerrasen und gefhrdeten Arten. Als Gebietsbetreuerin erlebe ich zudem bei meinen Fhrungen und tglich im Gelnde, mit welch groen Interesse und Sympathie den Wildpferden seitens der Besucher begegnet wird, so Frhlich. Der Ausdruck Zugpferde fr den Naturschutz sei in diesem Fall also wrtlich zu nehmen.

Aufgrund der militrischen Vergangenheit des Gebietes ist vor der Errichtung des neuen Zaunes eine Kampfmittelberumung ntig. Erste Manahmen durch die Firma EMC konnten heute bereits beobachtet werden. Ein weiterer Vorteil der Berumung: hnlich wie beim ersten Gatter werde es laut LPV sichere Wege fr Besucher entlang des Pferdegeheges geben."

Rckfragen zur Gehege-Erweiterung bitte an:
Landratsamt Erlangen-Hchstadt, Untere Naturschutzbehrde
Johannes Marabini
Telefon: 09193-20598
Mail: johannes.marabini@erlangen-hoechstadt.de
 

24.02.2010 ::: Fhrungstermine April-Oktober 2010  
Unter dem Motto Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: bietet der Landschaftspflegeverband Mittelfranken auch 2010 wieder monatliche ffentliche Fhrungen im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst an
Termine:

Samstag, 10.04.2010, 11:00 - ca. 13:00 Uhr
Frhlingsausflug zu den Urwildpferden

Sonntag, 16.05.2010, 14:00 - ca. 17:00 Uhr
Tretroller-Tour zu den Urwildpferden

Sonntag, 20.06.2010, 11:00 - ca. 13:00 Uhr
Von Ameisenlwen und Tigerkfern - Auf Insektensafari im Tennenloher Forst

Mittwoch, 07.07.2010, 17:30 - ca. 19:30 Uhr
Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst

Freitag, 13.08.2010, 18:00 - ca. 20:30 Uhr
Steppen, Sagen, Wilde Pferde - Takhi in der "Frnkischen Wste"

Sonntag, 26.09.2010, 13:30 - ca. 16:00 Uhr
Was Sie schon immer ber Przewalski-Pferde wissen wollten

Sonntag, 10.10.2010, 11:00 - ca. 13:00 Uhr
Herbstwanderung zu den Urwildpferden

Genauere Infos zu den einzelnen Veranstaltungen werden 1-2 Wochen vorher ins Netz gestellt. Bei Fragen wenden Sie sich an die Gebietsbetreuung unter gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de oder 09131/61 46 345
 

16.02.2010 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Frhlingsausflug zu den Urwildpferden
 
Samstag, 10.04.2010, 11:00 - ca. 13:00 Uhr
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren


"Wenn der Frhling ins Land zieht, wre es eine Beleidigung der Natur, nicht einzustimmen in ihr Jauchzen" (John Milton)

Gehen Sie mit der Gebietsbetreuerin Verena Frhlich auf Entdeckungsreise durch das Naturschutzgebiet und erleben Sie die Schnheiten und Eigenarten der frhlingshaften Sandlebensrume. Mit ein wenig Glck knnen Sie nicht nur den melodischen Gesngen der Heidelerche lauschen, sondern auch die Urwildpferde beobachten.

Bitte an wetterfeste Kleidung (Regen-/Sonnenschutz) sowie eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Kosten: 2 Euro/Person
Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen
Anmeldung erforderlich (Walderlebniszentrum Tennenlohe, Tel. 09131/604640, Email kontakt@walderlebniszentrum-tennenlohe.de)
 

20.01.2010 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Winterwanderung zu den Urwildpferden
 
Sonntag, 07. Februar 2010, 11:00-13:00 Uhr
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren


Was machen die Wildpferde im Winter? Besuchen Sie zusammen mit der Gebietsbetreuerin Verena Frhlich die Przewalski-Pferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst und erfahren Sie, wie sich die Tiere an die kalte Jahreszeit anpassen. Auf dem Weg zu den Wildpferden lernen Sie ganz nebenbei noch viel Wissenswertes ber das Naturschutzgebiet und das Leben auf Sand.

Bitte an wetterfeste Kleidung und Schuhwerk sowie eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Kosten: 2 Euro / Person
Anmeldung erforderlich (Walderlebniszentrum Tennenlohe, Tel. 09131/604640, Email kontakt@walderlebniszentrum-tennenlohe.de)

06.01.2010 ::: Winterftterung  
Liebe BesucherInnen,

vielleicht haben Sie bei einem Ihrer letzten Besuche im Naturschutzgebiet schon bemerkt, dass unsere Urwildpferde momentan mit Heu zugefttert werden.

Nach wie vor ist es unser Prinzip, unsere Pferde nach Mglichkeit nicht zuzufttern. Dieser Verzicht auf Zuftterung hat zwei Grnde: Zum Einen werden die Tiere auf diese Weise besser auf eine spter mgliche Auswilderung vorbereitet. Zum Anderen wird so ein unntiger Eintrag von Nhrstoffen (ber das Zusatzfutter) in die wertvollen Sandmagerrasen verhindert.

In der Regel ist eine Ftterung der Przewalski-Pferde auch in strengen Wintern nicht ntig, da das Nahrungsangebot im Gehege fr diese gengsamen Wildtiere ausreichend ist, wie durch eine Futterwertanalyse besttigt wurde. Nur mit bestimmten Mineralstoffen (v.a. Selen und Vitamin E) mssen unsere Przewalski-Pferde regelmig versorgt werden.

Eine Ausnahme von dieser Regel stellt allerdings oft der erste Winter ohne Heu, Kraftfutter und Stall dar, den die Junghengste aus dem Zoo kommend im Tennenloher Forst verbringen. Diese Umstellung ist gro und fllt vielen Tieren schwer. Um den Winter im Tennenloher Forst auch ohne Zuftterung gut zu berstehen, sind Fettreserven ntig, die sich die Pferde im Sommer und Herbst anfressen mssen. Dass diese Fettreserven bentigt werden, mssen die Junghengste jedoch erst durch Erfahrung lernen.

Die Wildpferde werden von uns in Absprache mit den Nrnberger und Mnchner Zootierrzten genauestens berwacht und mit allem Ntigen versorgt. Aus diesen Grnden mchten wir Sie im Interesse der Tiere nochmals nachdrcklich darum bitten, die Pferde nicht mit Brot, pfeln, Mhren oder Sonstigem zu fttern. Das Verdauungssystem der Urwildpferde ist an eine solch energiehaltige Nahrung nicht angepasst, schlimmstenfalls knnen die Tiere an den Folgen sterben. Beim Streit um diese gut gemeinten Leckereien knnen sich die Hengste auerdem schwer verletzen.

Fr Rckfragen stehen wir Ihnen natrlich gerne zur Verfgung!

Verena Frhlich & Wiebkea Bromisch (Gebietsbetreuung), Landschaftspflegeverband Mittelfranken 09131/6146345, gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de
 

22.12.2009 ::: Respekt vor den Wildtieren  
Zum Schutz der Urwildpferde und anderer Wildtiere drfen zum Jahreswechsel keine Silvesterraketen oder sonstige Knallkrper im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst abgeschossen werden.
Die Raketen aus den umliegenden Ortschaften sind fr die Wildtiere bereits eine groe Belastung. Feuerwerkskrper, die in unmittelbarer Nhe wie z.B. vom ehemaligen Kugelfangwall abgeschossen werden, lassen die Tiere in Panik geraten.
Es wird darauf hinweisen, dass verstrkt Kontrollen durchgefhrt werden. Wer Feuer macht und lrmt, verstt gegen die Naturschutzgebietsverordnung und kann mit einem Bugeld verwarnt werden.
Wir wnschen allen ein gutes Jahr 2010 mit vielen wertvollen (Wild-)Begegnungen!

15.09.2009 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs:
Herbstwanderung zu den Urwildpferden
 
11.10.2009 (Sonntag) 14:00-16:00 Uhr: Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren

"Der Frhling ist zwar schn, doch wenn der Herbst nicht wr, wr zwar das Auge satt, der Magen aber leer." (Friedrich von Logau, 1604-55)

Mit dem Herbst kehrt wieder Ruhe in den Tennenloher Forst ein. Wie alle Wildtiere bereiten sich nun auch die Przewalski-Pferde auf die bevorstehende kalte Jahreszeit vor. Wie die Wildpferde den Winter in ihrem 50ha groen Gehege berstehen und viel Wissenswertes rund um das Naturschutzgebiet und das Beweidungsprojekt erfahren Sie bei der gefhrten Wanderung mit der Gebietsbetreuerin. Ziel der Tour ist das Gehege der Wildpferde, wo wir mit etwas Glck die vierbeinigen Landschaftspfleger bei der Arbeit beobachten knnen.

Bitte an wetterfeste Kleidung (Regenschutz) und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Anmeldung erbeten (Tel. 09131-6146345, gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

25.08.2009 ::: Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst  
Fhrung fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Gehen Sie am Sonntag, den 06. September, von 11:00 Uhr bis ca. 13:00 Uhr mit der Gebietsbetreuerin Verena Frhlich auf Entdeckungstour durch das Naturschutzgebiet. Whrend der Fhrung erfahren Sie viel Wissenswertes ber das Leben auf Sand und werden aufmerksam auf die versteckten Schnheiten der Tier- und Pflanzenwelt. Ziel der Tour ist das Gehege der Wildpferde wo Sie mit etwas Glck die vierbeinigen Landschaftspfleger bei der Arbeit beobachten knnen.

Bitte an wetterfeste Kleidung (Regen-/Sonnenschutz) und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

06.08.2009 ::: Wstenexpedition zu den Urwildpferden  
Wer glaubt, Wsten gibt es nur in Afrika, der irrt!

Auch in Erlangen und Umgebung gibt es Sandgebiete mit wstenhnlichen Bedingungen. Lernt die Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt in der Frnkische Wste kennen! Der Landschaftspflegeverband Mittelfranken e.V. bietet fr Kinder von 8-14 Jahren zusammen mit dem Umweltamt der Stadt Erlangen eine Expedition durch die Frnkische Wste mit dem Fahrrad an. Auf der Tour vom Naturschutzgebiet Exerzierplatz zum Gehege der Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst erwarten euch jede Menge Aktionen rund um den Lebensraum Sand, bei denen ihr selbst aktiv werden knnt. Am Ende entfhrt euch sogar eine Mrchenerzhlerin in die mongolische Sagenwelt. Bitte bringt Tagesverpflegung und wstenmig viel zu trinken mit. Denkt auch an euer verkehrssicheres Fahrrad sowie unbedingt einen Fahrradhelm!

Termin: 17. August 2008, 9-17 Uhr
Treffpunkt: Info-Pavillon am Naturschutzgebiet Exerzierplatz, Nord-West-Ecke am Silbergrasweg
Kostenbeitrag: 12,- Euro/Kind inkl. Wstenimbiss
Anmeldung: ber das Sommerferienprogramm im Kultur- und Freizeitamt Erlangen, Sdliche Stadtmauerstr. 35
 

30.07.2009 ::: Abendspaziergang zu den Urwildpferden  
12.08.2009 (Mittwoch), 18:00-20:00 Uhr
Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs: Abendspaziergang zu den Urwildpferden fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren

Genieen Sie zusammen mit der Gebietsbetreuerin Verena Frhlich die friedliche Abendstimmung bei einem gefhrtem Spaziergang durch das Naturschutzgebiet. Erleben Sie die Schnheiten der seltenen Sandlebensrume und erfahren Sie mehr ber die Eigenarten ihrer tierischen und pflanzlichen Bewohner. Ziel der Tour ist das 50 ha groe Gehege der Urwildpferde.
Bitte an wetterfeste Kleidung (Regen-/Sonnenschutz) und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)
 

07.07.2009 ::: Urwildpferde im NSG Tennenloher Forst
fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren
 
Gehen Sie am Freitag, 10.07.2009, von 17:00-19:00 Uhrmit der Gebietsbetreuerin Verena Frhlich auf Entdeckungsreise durch das Naturschutzgebiet. Whrend der Fhrung erfahren Sie viel Wissenswertes ber das Leben auf Sand und werden aufmerksam auf die versteckten Schnheiten der Tier- und Pflanzenwelt. Ziel der Tour ist das Gehege der Wildpferde, wo Sie mit etwas Glck die vierbeinigen Landschaftspfleger bei der Arbeit beobachten knnen.

Bitte an wetterfeste Kleidung (Regen-/Sonnenschutz) und eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Anmeldung erbeten (Gebietsbetreuung, Tel. 09131/61 46 345, email gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de)

01.07.2009 ::: Verstrkung fr die Urwildpferde  
Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr hat die Przewalski-Herde im Tennenloher Forst Verstrkung bekommen. Am letzten Montag, dem 29.06., wurden zwei Przewalski-Hengste aus sterreich (im Besitz des Mncheners Tierparks Hellabrunn) nach Tennenlohe gebracht.
Die beiden Neuen heien Galwan und Galsar und sind drei Jahre alt. In den nchsten Wochen werden die zwei sterreicher ihren Platz in der Herde finden und von der erfahreren Hengsten alles lernen, was ein Wildpferd zum berleben in (fast-) Freiheit wissen und knnen muss.

Die Urwildpferde sorgen als vierbeinige Landschaftspfleger dafr, dass der seltene Sandmagerrasen nicht verbuscht und somit viele seltene Arten wie Heidelerche, Sandlaufkfer und Silbergras auch weiterhin einen Lebensraum finden.

04.06.2009 ::: Neuer Hengst fr Beweidungsprojekt  
Die Herde der Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst hat am 2. Juni wieder ein neues Mitglied bekommen. Die beiden zweijährigen Przewalski-Hengste Branai und Sitko aus dem Tiergarten Nürnberg können nun den Sommer und ihre neue Freiheit im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst genieen. Zusammen mit den sechs anderen Urwildpferden sorgen sie als vierbeinige Rasenmäher dafr, dass der wertvolle Sandmagerrasen nicht weiter verbuscht und als Lebensraum fr zahlreiche seltene Tier-und Pflanzenarten erhalten bleibt.
Der Herdenchef Dimitri hat die Neuankömmlinge stürmisch begrüt und in die Mitte der anderen Herdenmitglieder geführt. Gemeinsam werden sie in den nächsten Wochen das gesamte 50 ha groe Gehege erkunden und mit der Zeit werden auch Branai und Sitko lernen, wo das klarste Wasser zu finden ist und das beste Gras wächst.

21.05.2009 ::: Zuwachs bei den Urwildpferden  
Die Herde der Urwildpferde ist wieder um einen Junghenst reicher! Der zweijährige "Branai" aus dem Tiergarten Nrnberg kann nun das saftige Maigras im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst genieen.

14.04.2009 ::: Frhlings-Ausflug zu den Wildpferden
fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren
 
Sonntag, 19.04.2009, 11:00-13:00 Uhr

Wenn der Frhling ins Land zieht, wre es eine Beleidigung der Natur, nicht einzustimmen in ihr Jauchzen (John Milton).
Gehen Sie mit der Gebietsbetreuerin Verena Frhlich auf Entdeckungsreise durch das Naturschutzgebiet und erleben Sie die Schnheiten und Eigenarten der frhlingshaften Sandlebensrume. Mit ein wenig Glck knnen Sie nicht nur den melodischen Gesngen der Heidelerche lauschen, sondern auch die Urwildpferde beobachten.

Bitte an wetterfeste Kleidung (Regen-/Sonnenschutz) sowie eventuell Fernglas denken.
Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Strae/Ecke Weinstrae.
Kosten: 2 Euro / Person
Anmeldung erforderlich (Walderlebniszentrum Tennenlohe, Tel. 09131/604640, email kontakt@walderlebniszentrum-tennenlohe.de)

20.03.2009 ::: Fhrungstermine April-Oktober 2009  
Aufgrund der groen Nachfrage bietet der Landschaftspflegeverband auch in diesem Sommerhalbjahr unter dem Motto "Mit der Gebietsbetreuerin unterwegs" wieder monatliche ffentliche Fhrungen im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst an.

Termine:

Sonntag, 19.04.2009, 11:00-13:00 Uhr
Frhlingsausflug zu den Urwildpferden

Sonntag, 17.05.2009, 14:00-17:00Uhr
Tretroller-Tour vom Walderlebniszentrum zu den Urwildpferden

Freitag, 26.06.2009, 17:00-19:00 Uhr
Kostenlose Fhrung im Rahmen des "Wochenende des Bezirks": Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst

Sonntag, 28.06.2009, 11:00-13:00 Uhr
Von Ameisenlwen und Tigerkfern - Auf Insektensafari im Tennenloher Forst

Freitag, 10.07.2009, 17:00-19:00 Uhr
Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst

Mittwoch, 12.08.2009, 18:00-20:00 Uhr
Abendspaziergang zu den Urwildpferden

Sonntag, 06.09.2009. 11:00-13:00 Uhr
Urwildpferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst

Sonntag, 11.10.2009, 14:00-16:00 Uhr
Herbstwanderung zu den Urwildpferden

Genauere Infos zu den einzelnen Veranstaltungen werden 1-2 Wochen vorher ins Netz gestellt. Bei Fragen wenden Sie sich an die Gebietsbetreuung unter gebietsbetreuung.sand@lpv-mfr.de oder 09131/61 46 345

07.02.2009 ::: Wildpferdekalender zum reduzierten Preis  
Es gibt noch einige Restexemplare des Urwildpferdekalenders. Da das Jahr schon begonnen hat, bieten wir den Kalender nun fr 5,- an.
Der Kalender ist DIN-A4 gro und doppelseitig bedruckt. Er ist ber den Landschaftspflegeverband Mittelfranken unter 09131/614 6345 oder gebietsbetreuung@lpv-mfr.de zu bestellen. Die Einnahmen kommen dem Projekt zugute.

12.01.2009 ::: Winterwanderung zu den Urwildpferden

Fr Erwachsene und Familien mit Kindern ab 8 Jahren
 
Samstag, 07. Februar 2009, 11:00-13:00 Uhr

Was machen die Wildpferde im Winter? Besuchen Sie zusammen mit der Gebietsbetreuerin Verena Frhlich die Przewalski-Pferde im Naturschutzgebiet Tennenloher Forst und erfahren Sie, wie sich die Tiere an die kalte Jahreszeit anpassen. Auf dem Weg zu den Wildpferden lernen Sie "ganz nebenbei" noch viel Wissenswertes ber das Naturschutzgebiet und das Leben auf Sand.

Treffpunkt: Parkplatz Kurt-Schumacher-Str./Ecke Weinstr.
Kosten: 2 Euro pro Person
Anmeldung erforderlich: Walderlebniszentrum Tennenlohe, Tel 09131/604640 oder kontakt@walderlebniszentrum-tennenlohe.de
Bitte an wetterfeste Kleidung und Schuhwerk sowie eventuell Fernglas denken